Riesiger Ferrari-Fälscherring aufgeflogen

Schleuderpreise

Riesiger Ferrari-Fälscherring aufgeflogen

Dreiste Gauner bauten 17 perfekt aussehende Supersportler nach.

Ferraris zählen nicht nur für Autofans zu besonders begehrten Automobilen. Da die italienischen Supersportler im Vergleich zu Großserienherstellern aber nur in homöopathischen Stückzahlen verkauft werden, sind die Preise dementsprechend hoch. Kein Wunder, dass sich nur die wenigsten einen neuen Ferrari leisten können. Diese Tatsache wollten sich nun einige Spanier zu Nutze machen. So wurden nun 17 perfekt gefälschte Ferraris der Baureihen F430, F430 Spider und 458 Italia bei einer Razzia der Polizei in Valencia beschlagnahmt. Die Kriminellen "stülpten" die detailgetreu nachgebauten Karosserien über Chassis von günstigen Autos.

Schleuderpreis
Wie aus dem Polizeibericht hervorgeht, gingen den Beamten bei der Aktion acht Mitglieder eines Fälscherrings ins Netz. Aufgeflogen ist der großangelegte Betrug deshalb, weil die Fälscher ihre Autos im Internet für rund 40.000 Euro angeboten haben. Zum Vergleich: Ein echter F458 Italia kostet über 200.000 Euro. Neben den Ferraris wurden auch noch zwei gefälschte Aston Martin-Modelle beschlagnahmt. Ein Video von den gefälschten Boliden zeigt, wie professionell die Kriminellen vorgegangen sind: