Geschrotteter Lamborghini lässt Polizei verzweifeln

Vom Fahrer fehlt jede Spur

Geschrotteter Lamborghini lässt Polizei verzweifeln

Auf dem verunfallten Supersportwagen wurden Blutspuren gefunden - wo ist der Fahrer?

In der Nähe von Los Angeles wurde ein verunfallter  Lamborghini  gefunden, der die Polizei vor ein Rätsel stellt. Der feuerrote  Huracán  blieb nach dem Crash auf dem Dach liegen. Vom Fahrer war jedoch weit und breit nichts zu sehen. Auf der abgelegenen Bergstrecke, die aufgrund ihrer vielen Kurven bei Fahrern schneller Autos äußerst beliebt ist, gibt es auch keine Überwachungskameras.

© Screenshot YouTube / onscene.tv

Besitzer saß nicht am Steuer

Über das Kennzeichen konnte der Besitzer schnell ausfindig gemacht werden. Doch der gab gegenüber der Polizei an, seinen 300.000 Dollar teuren Supersportwagen einem Freund geliehen zu haben. An der Unfallstelle wurden auch Blutspuren entdeckt. Deshalb suchten die Beamten auch die umliegenden Krankenhäuser ab. Doch auch hier blieb ein Fahndungserfolg aus.

© Screenshot YouTube / onscene.tv

Polizei bittet um Hinweise

Mittlerweile sind seit dem Unfall einige Wochen vergangen. Der Crash ereignete sich am 11. Dezember 2019. Doch die Polizei sucht nach wie vor nach dem mysteriösen Lenker und bittet diesbezüglich um Hinweise. Ob der seinen Freund noch immer als solchen bezeichnet, ist eher zweifelhaft.

>>>Nachlesen:  Angeber schrottet sündteuren Lamborghini

>>>Nachlesen:  Lamborghini Huracán Evo mit Heckantrieb