Gewöhnungsbedürftige Maybach-Inszenierung

Skandal-Fotograf inszeniert den Maybach

Der berüchtigte Fotograf David LaChapelle inszeniert das Luxusgefährt aus dem Hause Mercedes mit mit viel nackter Haut.

Das Kunstengagement der Luxus-Automarke Maybach hat ein weiteres Highlight. Nachdem Andy Warhol bereits 1986 eine Fotoserie für den Sindelfinger Automobilbauer anfertigte, wurde nun ein weiterer Skandal-Künstler ins Boot geholt. Fotograf David LaChapelle inszenierte den Maybach Zeppelin DS 8, das Original und die Neuauflage.

Diashow:

Bilder Daimler AG

Halbnackte Menschen betrinken sich, ein Partygast liegt zerquetscht unter dem Vorderreifen und eine nackte Frau räkelt sich auf der Motorhaube, so schockt LaChapelle auf dem ersten Foto der zweiteiligen Serie. Im gleisenden Licht markiert Stilikone Daphne Guinness den Mittelpunkt der Szenerie. Das zweite Bild kommt weniger nackt, dafür düsterer daher. Guiness lehnt an einem aufgebrochenen Tresor, um sie herum liegen Trümmer, Reste eines Brandes, im Hintergrund funkelt die Luxuskarosse.

Skandal-Fotograf
"Der Besuch der Maybach-Manufaktur in Sindelfingen inspirierte mich, zwei ikonenhafte Fotografien zu schaffen, die die gleiche verführerische und dynamische Anziehungskraft ausstrahlen wie der Maybach selbst", erklärte David LaChapelle. Je eine Kopie der beiden Werke werden in der Sammlung Daimler zu sehen sein.

LaChapelle ist bekannt für seine ausdrucksstarken Bilder, die bis ins kleinste Detail inszeniert sind. Für Proteste sorgte er mit seiner Serie "Heaven or Hell", in derem Rahmen zahlreiche Stars, wie Courtney Love oder Pamela Anderson, nackte Ikonen geben. Bei Kunstfreunden gilt LaChapelle als einer der bedeutensten Fotografen unserer Zeit.