Bild: Opel/GM

GM Hydrogen4

Legende trifft Zukunft

Reinhold Messner testet das deutsch-amerikanische Brennstoffzellenfahrzeug und sieht darin die Zukunft der Mobilität.

Der GM HydroGen4 ist ein Auto ganz nach dem Geschmack des berühmten Extrembergsteigers und Umweltaktivisten Reinhold Messner: Allradantrieb und null Emission.

In den 440 in Reihe geschalteten Brennstoffzellen des Opel HydroGen4 wird in einer elektrochemischen Wasserstoff-Sauerstoff-Reaktion Strom erzeugt, der den 128 PS starken Elektromotor antreibt.  Aus dem Auspuff kommt dabei nichts anderes als Wasserdampf. Die Leistungsdaten: Top-Speed 160 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 in zwölf Sekunden. Die Reichweite einer Wasserstoff-Tankfüllung beträgt 320 Kilometer. Reinhold Messner: „Mit diesem Auto fährt man nicht nur entspannt und leise, sondern absolut sauber.“
Der HydroGen4 wird derzeit in Berlin vom Bundesverkehrsministerium auf seine Alltagstauglichkeit geprüft.
© oe24
Legende trifft Zukunft

Sauber. Der GM HydroGen4 wird von einem E-Motor angetrieben, der wiederum von einem Brennstoffzelle-Stack gespeist wird. Für Reinhold Messner ist diese Technologie zukunftsweisend.