Golf VII: Probleme mit Kondenswasser

VW untersucht Fälle

Golf VII: Probleme mit Kondenswasser

Klimaanlagen-Entwässerung kann zu Wasserschäden im Innenraum führen.

Beim neuesten Modell des VW Golf kann es wegen falsch montierter Schläuche für die Klimaanlagen-Entwässerung zu Wasserschäden im Innenraum kommen. Ein VW-Sprecher bestätigte am Donnerstag einen Bericht des Magazins "Auto Bild", wonach sich in Einzelfällen bei dem meistverkauften VW-Modell Kondenswasser im Fußraum des Beifahrers gesammelt habe.

>>>Nachlesen: Jetzt greift VW mit dem neuen Elektro-Golf an

Interne Untersuchung läuft
Dies sei bei 46 Fahrzeugen vorgekommen. VW untersuche derzeit die Ursachen, die Analyse sei nahezu abgeschlossen. "Seit Juni haben wir die Fahrzeuge soweit ertüchtigt, dass dieses Problem nicht mehr auftritt", sagte der Sprecher.

>>>Nachlesen: Top-Modell Golf VII R mit satten 300 PS

Auch bei A3 und Leon
"Auto-Bild" zufolge kann es auch bei den Plattformbrüdern Audi A3 und Seat Leon zum Wassereinbruch kommen, wenn die Kondenswasser-Abführung nicht ordnungsgemäß verbaut wurde. Insgesamt könne das Problem bei 300.000 Autos auftreten. Der VW-Sprecher wollte diese Zahl nicht kommentieren.

Fotos vom Test des Golf VII Bluemotion

Diashow: Fotos vom Test des Golf VII Bluemotion

Fotos vom Test des Golf VII Bluemotion

×