Handyverbot am Steuer ausgeweitet

KFG-Novelle

Handyverbot am Steuer ausgeweitet

Schreiben und Lesen von SMS/E-Mails sowie Internet-Surfen werden verboten.

Das Handyverbot am Steuer soll nach den Vorstellungen der Regierung ausgeweitet werden. Verkehrsminister Gerald Klug (SPÖ) hat am Dienstag eine Novelle zum Kraftfahrgesetz (KFG) in den Ministerrat gebracht.

Verbot ausgeweitet
Damit sollen das Schreiben und Lesen von SMS und Mails sowie das Surfen im Internet verboten werden. Bisher umfasste das Verbot nur das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung.

Ablenkung als Unfallursache
Knapp ein Drittel aller im Straßenverkehr getöteten Personen kam im vergangenen Jahr durch die Folgen von Ablenkung am Steuer ums Leben , betonte Klug in einer Aussendung.