Hochhaus schmilzt sündteuren Jaguar

Fassade bündelte Licht

Hochhaus schmilzt sündteuren Jaguar

Geschäftsmann traute seinen Augen kaum, als er zu seinem Auto zurückkam.

In London hat sich nun ein äußerst kurioser Zwischenfall ereignet. Der Geschäftsmann Martin Lindsey hatte einen Termin und stellte deshalb seinen Jaguar XJ zum Parken in der Fenchurch Street ab. Doch als er nach rund einer Stunde zurückkam, traute er seinen Augen kam. Diverse Teile der teuren Luxuslimousine waren völlig verbeult. Grund dafür war ein neues Hochhaus, an dessen Fertigstellung gerade gearbeitet wird.

Lichtstrahl schmolz Aluteile
Wie die BBC berichtet, bündelte die Glasfassade des Hochhauses das Sonnenlicht und lenkte es direkt auf den Jaguar XJ weiter. Dabei entstand eine solch enorme Hitze, dass Aluminiumteile des Wagens (Spiegel, Dach, C-Säule, etc.) regelrecht dahinschmolzen. Ein Passant, der den Schaden entdeckte und auch gleich einige Fotos machte, sagte, dass das Ganze ausgesehen habe, als hätte jemand eine Lötlampe direkt an den Wagen gehalten.

© www.20fenchurchstreet.co.uk

So sieht die Fassade des Wolkenkratzers aus. Bild: (c) www.20fenchurchstreet.co.uk

Problem war bekannt
Die Baufirma kennt das Problem offenbar schon länger. Sie hinterließ auch einen Zettel am Wagen, auf dem eine Telefonnummer notiert war. Auch die Stadt London nimmt sich nun dem Thema an. So lange die Firma das Problem nicht in den Griff bekommt, bleiben die drei betroffenen Parkplätze gesperrt. Außerdem hat sich das Unternehmen laut Lindsey bereit erklärt, für den entstandenen Schaden am Jaguar aufzukommen.

Fotos vom Jaguar XJ Ultimate

Diashow: Fotos vom Jaguar XJ Ultimate

Fotos vom Jaguar XJ Ultimate

×