Honda stellt neuen Brems-Assistent vor

City-Brake Active System

Honda stellt neuen Brems-Assistent vor

Die Technik soll dabei helfen, Unfälle bei geringen Geschwindigkeiten zu vermeiden.

Honda hat mit dem City-Brake Active System einen neuen Bremsassistenten für den urbanen Bereich entwickelt, der vor allem dazu beitragen soll, Unfälle bei geringen Geschwindigkeiten zu vermeiden.

Reagiert der Fahrer nicht, bremst das System von allein

Das System arbeitet in Bereichen, in denen sich das Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von weniger als 30 km/h fortbewegt. Mittels eines Radarsystems, das im oberen Bereich der Windschutzscheibe montiert ist, wird eine drohende Kollision erkannt und das System informiert den Fahrer mittels optischer und akustischer Warnung. Sollte der Fahrer darauf nicht reagieren, leitet das System selbsttätig den Bremsvorgang ein.

Gegen ungewolltes Beschleunigen
Darüber hinaus soll das City-Brake Active System den Fahrer auch vor ungewollter Beschleunigung bei Geschwindigkeiten unter 10 km/h schützen. Erkennt das System, dass der Fahrer das Gaspedal zu fest getreten hat, zum Beispiel wenn irrtümlich Gas- und Bremspedal verwechselt werden, und ein anderes Fahrzeug befindet sich innerhalb eines Abstands von vier Metern vor dem Fahrzeug, erhält der Fahrer eine optische und akustische Warnung und der Assistent reduziert die Motorleistung, um das Fahrzeug am Beschleunigen zu hindern.

Startet noch heuer
Honda wird das neue City-Brake Active System erstmals im Fit (läuft bei uns als Jazz) in Japan noch im Lauf dieses Jahres auf den Markt bringen. Ab wann der praktische Helfer auch hierzulande erhältlich sein wird, haben die Japaner noch nicht verraten.

Noch mehr Infos über Honda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom NSX Concept

Diashow: Fotos vome neuen Honda NSX Concept (2013)

Fotos vome neuen Honda NSX Concept (2013)

×