Hotelpage fackelt 400.000-€-Lambo ab

Zu viel Gas gegeben

Hotelpage fackelt 400.000-€-Lambo ab

Smartphone-Video zeigt den brennenden 700-PS-Supersportwagen.

Jetzt hat es schon wieder einen Aventador erwischt. Bereits in der Vergangenheit fing das Lamborghini -Top-Modell unter anderem in Dubai und in London zu brennen an. Und kürzlich hat es einen Besitzer des 700 PS Sportwagens in Miami erwischt. Da sich der Vorfall vor einem Hotel in dem bei Touristen äußerst beliebten Stadtteil South Beach ereignete, dauerte es nicht lange, bis sich eine Menschentraube rund um den brennenden Aventador LP700-4 bildete.

Video zum Thema: 700-PS-Sportwagen abgefackelt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Parkservice-Mitarbeiter
Schuld an dem Brand dürfte der junge Parkservice-Mitarbeiter des Hotels gewesen sein. Er wollte den rund 400.000 Euro teuren Sportwagen einparken. Doch beim langsamen Rangieren dürfte er zu viel Gas gegeben haben, weshalb der Motor und der Auspuff überhitzten. Aufgrund der fehlenden Kühlluft vom Fahrtwind dauerte es nicht lange, bis aus der linken Heckseite Flammen schlugen. Der junge Mann geriet in Panik und rannte eher planlos um den teuren Boliden herum. Die Erlösung brachte nach einer gefühlten Ewigkeit ein Helfer, der dem Spuk mit Hilfe eines Feuerlöschers ein Ende setzte.

Wie das auf YouTube veröffentlichte Handy-Video zeigt, konnten sich die Schaulustigen hämische Kommentare nicht verkneifen. Dafür halfen sie dann aber auch beim Wegschieben des Aventadors. Der Schaden dürfte einige tausend Dollar betragen, sollte jedoch von der Versicherung des Hotels gedeckt sein. Dennoch ist es eher unwahrscheinlich, dass der Besitzer noch einmal dort eincheckt.