Hoverboard von Lexus schwebt wirklich
Hoverboard von Lexus schwebt wirklich

"Zurück in die Zukunft"

Hoverboard von Lexus schwebt wirklich

Toyotas Nobeltochter versucht sich auf völlig neuem Terrain.

Dass Lexus gute Autos bauen kann, ist weitläufig bekannt. Doch nun stellt der japanische Autobauer seine Kompetenz auch in einem völlig anderen Bereich unter Beweis. Die Toyota-Tochter hat jetzt nämlich ein Hoverboard präsentiert, das tatsächlich schweben kann. Wie berichtet, arbeitet derzeit auch eine amerikanische Firma an einem fliegenden Skateboard , wie man es aus dem Kultstreifen „Zurück in der Zukunft 2“ kennt.

Magnet-Lösung
Laut Lexus verwendet das nun vorgestellte Hoverboard Magnet-Schwebekraft, um eine reibungslose Bewegung einige Zentimeter über dem Boden zu ermöglichen. Durch die Verbindung aus mit flüssigem Stickstoff gekühlten Supraleitern (deshalb der Rauch) und Dauermagneten konnte der Autobauer das schwebende Board in die Realität umsetzen.Voraussetzung für die Funktionsweise ist, dass sich das Board über einer metallischen Oberfläche befindet. Nur dann funktioniert die Magnet-Lösung. Über Beton, Wasser, einer Straße oder Wiese schwebt es hingegen nicht.

>>>Nachlesen: Weltrekord-Flug mit Hoverboard

Testläufe
Das Design orientiert sich sogar an den Fahrzeugen der Marke: Es verfügt über die klassische Form des Lexus-Kühlergrills und verwendet dieselben Materialien, die sich auch in den Autos finden - von Leichtbauwerkstoffen bis hin zu natürlichem Bambus. Das Lexus Hoverboard ist Teil des vierten Projekts im Rahmen der "Amazing in Motion"-Kampagne, die die Kreativität und Innovationskraft der Marke präsentieren soll. Die Testläufe für das Lexus Hoverboard werden im Lauf der nächsten Wochen bis zum Sommer 2015 in Barcelona stattfinden.

>>>Nachlesen: So fährt der Lexus NX ohne Hybrid-Antrieb

>>>Nachlesen: Das ist der neue Lexus RX 450h