Jeder Vierte will demnächst ein Auto kaufen

Umfrage unter Autolenkern

Jeder Vierte will demnächst ein Auto kaufen

Der aktuelle Autoboom dürfte hierzulande auch in Zukunft anhalten.

Jeder vierte Autolenker will sich in den nächsten drei Jahren ein Auto kaufen , geht aus einer Umfrage (Sample: 1.080 Autobesitzer) im Auftrag der Generali-Versicherung hervor. Spitzenreiter sind die Kärntner, wo 32 Prozent umsteigen wollen. Es folgt das Burgenland mit 30 Prozent. Die geringste Kauflaune haben die Vorarlberger, dort wollen nur 19 Prozent wechseln.

Regionale Unterschiede
Während sich die Oberösterreicher, Steirer und Kärntner bei ihrem Autokauf eher für einen Gebrauchtwagen entscheiden, steht für die Burgenländer, Tiroler und Wiener ein Neuwagen auf der Wunschliste. Tendenziell greifen die Österreicher noch etwas häufiger zum Neuwagen (47%) als zum Gebrauchten (45%), allerdings haben sich 2011 beide Gruppen stärker einander angenähert.

Klassische Motoren bevorzugt
Bei der gewünschten Antriebsart dominieren die konventionellen Verbrennungsmotoren , die Nachfrage nach Hybrid - und Elektroantrieben entwickelt sich nur langsam: 49 Prozent der Autofahrer wollen ein mit Diesel betriebenes Auto und 28 Prozent einen Benziner. 4 Prozent denken über eine E-Auto nach, 3 Prozent über ein Hybrid-Fahrzeug. 14 Prozent haben sich noch keine Meinung gebildet.

Nur 12 Prozent könnten aufs Auto verzichten
62 Prozent aller Autobesitzer sind fast täglich mit ihrem Fahrzeug unterwegs, nur 12 Prozent können sich laut Umfrage vorstellen, auf ihr Auto gänzlich zu verzichten. 23 Prozent der Befragten fahren wegen der hohen Spritpreise weniger.