Neues System tritt ab 2012 in Kraft

Kennzeichnungssystem für Autoreifen

Neues System tritt ab 2012 in Kraft

Das Europäische Parlament hat einen Beschluss für die Kennzeichnung von Reifen gefasst. Ab 2012 erhalten Autoreifen eine Kennzeichnug in den Kategorien Lärmerzeugung, Haftung bei Nässe und Treibstoffeffizienz.

Ähnlich wie bei Haushaltsgeräten erfolgt die Kategorisierung von Rollwiderstand und Nasshaftung nach einer Skala von "A" bis "G" (siehe Bild). Ab 1. November 2012 müssen Reifenkäufer mittels Aufkleber oder Informationsblatt über die Klassifizierung der Reifen informiert werden.

Hauptargument des EU-Parlaments ist die Tatsache, dass der Spritverbrauch von Autos bis zu 30 Prozent von den Laufeigenschaften der Reifen abhängig ist. Von der Neuerung sind neben PKW-Reifen auch jene von leichten und schweren Nutzfahrzeugen betroffen. Nur Gelände- und Rennreifen erhalten eine Ausnahmeregelung.

Des Weiteren werden die Käufer darüber informiert, wie laut die Reifen sind. Das Rollgeräusch wird dabei in Dezibel angegeben. In der dritten Kategorie wird aufgelistet, wie gut die Reifen auf nasser Fahrbahn haften.

Insgesamt erwartet sich das Europäische Parlament von der neuen Regelung eine bessere Transparenz für die Kunden.