Kfz-Zulassungen im Jänner gestiegen

Alle Sieger und Verlierer

Kfz-Zulassungen im Jänner gestiegen

In Österreich legten die Verkäufe um satte sechs Prozent zu.

Der Anstrum auf neu Kraftfahrzeuge kennt hierzulande offenbar keine Grenzen. Obwohl 2011 für den heimischen Autohandel ein bisher nie dagewesenes Rekordjahr war, wurden im Jänner in Österreich erneut um sechs Prozent mehr Kfz zugelassen als im gleichen Monat des Vorjahres.

Dazu trugen Pkw mit einem Anstieg von 4,9 Prozent bei, die Zulassungen leichter Nutzfahrzeuge stiegen um 8,8 Prozent, jene von Lkw über 3,5 Tonnen gingen um 6,3 Prozent zurück, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit. Von den 31.455 Neuzulassungen entfielen 26.826 (85 %) auf Pkw, 2.352 auf leichte Lkw (7,5 %) und nur 207 (0,7 Prozent) auf schwere Lkw, der Rest auf sonstige Fahrzeuge.

Pkw-Käufer setzen auf Diesel
Bei Pkw überwiegen Diesel-Fahrzeuge mit 57,6 Prozent der Neuzulassungen weiter, im Jänner gab es aber im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 7,4 Prozent einen stärkeren Anstieg bei Benzinern als bei Diesel (plus 3,1 Prozent).

Marken: Sieger und Verlierer
Die stärksten Zuwächse im Jahresvergleich verbuchten Skoda (78,7 %), Kia (62,6 %) und Hyundai (19,0 %) vor Ford (6,5 %), Renault (3,9 %), Seat (3,5 %) und Audi (3,4 %). Rückgänge bei den Zulassungen gab es bei BMW (- 7,9 %), VW (-5,5 %) und Opel (-3,8 %).

Modelle: Sieger und Verlierer
VW Polo (- 33,4 Prozent) und VW Golf (- 15,8 Prozent) verbuchten die größten Rückgänge bei den Neuzulassungen, die stärksten Anstiege gab es bei Skoda Yeti (+250,9 %), Skoda Octavia (+66,7 %) und Skoda Fabia (+60,0 %) sowie VW Tiguan (+55,4%), Opel Astra (+30,8%) und Ford Focus (+27,7%).

 

Einige der heimischen Bestseller kämpfen aktuell um den Titel " Car of The Year 2012 ":

Diashow: Fotos der Car of the Year 2012-Finalisten

1/7
VW Up!
Citroen DS5
2/7
VW Up!
Fiat Panda
3/7
VW Up!
Ford Focus
4/7
VW Up!
Opel Ampera
5/7
VW Up!
Range Rover Evoque
6/7
VW Up!
Toyota Yaris
7/7
VW Up!
VW Up!

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .