Kleine Smarts sollen China erobern

Gute Aussichten

Kleine Smarts sollen China erobern

Riesiges Reich dürfte zum größten Absatzmarkt werden.

Die Kleinwagen-Marke Smart des Autokonzerns Daimler hat große Pläne für den chinesischen Markt. "China ist auf dem Weg, der weltweit größte Markt für Smart zu werden", sagte Smart-Chefin Annette Winkler gegenüber einem deutschen Online-Fachmagazin. "Das könnte vielleicht schon in zwei bis drei Jahren der Fall sein."

>>>Nachlesen: Neuer Smart legt Traumstart hin

Schon jetzt fast so viele Verkäufe wie im Heimatland
Den Angaben zufolge hatte Smart im vergangenen Jahr in Deutschland 22.400 Fahrzeuge absetzen können, in China waren es demnach 17.800 Stück. Bisher ist Smart laut Winkler nur in ausgesuchten Städten in dem riesigen Land vertreten. Die Marke werden jedoch "mehr und mehr in die kleineren Städte Chinas gehen, in denen wir bisher noch nicht präsent sind. Wenn ich von kleineren Städten spreche, dann sind das immer noch Städte mit einer Einwohnerzahl von mehreren Millionen Menschen."

>>>Nachlesen: Neuer Smart fortwo & forfour im Test

Immer mehr Händler
Das Händlernetz sei bereits gewachsen von 16 Standorten im Jahr 2010 auf heute mehr als 140 Standorte.

Noch mehr Infos über Smart finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Smart-Modellen >>>

Diashow: Fotos vom Smart fortwo & forfour (2014)

Fotos vom Smart fortwo & forfour (2014)

×