Lambo-Chef wechselt zu Audi quattro

Übernimmt Leitung

Lambo-Chef wechselt zu Audi quattro

Audis Sportabteilung steigerte Verkäufe im Vorjahr um 13% auf 17.000 Autos.

Lamborghini -Chef Stephan Winkelmann (Bild) übernimmt im März bei Audi die Leitung der Tochter "quattro". Das Unternehmen stellt die besonders sportlichen S- und RS -Modelle her. Es ist also gleichzusetzen mit AMG bei Mercedes oder der M GmbH von BMW. Der 51-Jährige werde "mit seiner Erfahrung aus über elf Jahren an der Spitze von Lamborghini wesentlich zum weiteren Wachstum der quattro GmbH beitragen", sagte Audi-Chef Rupert Stadler am Dienstag in Ingolstadt.

Erfolgsjahr
Quattro hat seine Verkäufe im vergangenen Jahr um 13 Prozent auf mehr als 17.000 Autos gesteigert. Der bisherige Chef Heinz Hollerweger geht in Pension. Winkelmann war zunächst Deutschland-Leiter von Fiat und seit 2005 Chef der italienischen Audi-Tochter Lamborghini, die im vergangenen Jahr 3.245 Sportwagen verkaufte. Übrigens: Audis Supersportwagen R8 teilt sich die Plattform und den Motor mit dem Lamborghini Hurácan .

Mehr Infos über die Modelle von Audi finden Sie in unserem Marken-Channel .

Mehr Infos über die Modelle von Lamborghini finden Sie in unserem Marken-Channel .