auto voll tanken mit zapfhahn

Preisschock an normalen Tankstellen

Liter Super kostet schon über 1,50 Euro

Nun haben die Treibstoffkosten auch abseits der Autobahnen die Marke überschritten. 

In der Vorwoche rechnete der  ÖAMTC  vor, dass die Spritpreise im September gegenüber August um 2,2 Cent auf 1,256 Euro je Liter zugelegt haben, beim Benzin waren es 0,8 Cent auf 1,325 Euro. An den teuersten Tankstellen, etwa auf Autobahnen, zahlten die Autofahrer demnach bereits rund 1,70 Euro für den Liter Sprit.

Super schon über 1,50 Euro

Und wie sich nun zeigt, kennen die Preise für Super und Diesel nach wie vor nur eine Richtung – die nach oben. Wir haben am Dienstag einen Preisvergleich (Stand: 12. Oktober; 12:30 Uhr) durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass die Autofahrer nun schon an einigen normalen Tankstellen (nicht auf Autobahnen) mehr als 1,50 Euro für den Liter Super bezahlen müssen.

Aktueller Preisvergleich

In Wien kostet der Liter Diesel an der teuersten Tankstelle 1,479 Euro, für den Liter Super werden bis zu 1,509 Euro fällig. Oberösterreicher müssen für den Liter Super bis zu 1,479 Euro zahlen, der Liter Diesel kostet bis zu 1,429 Euro. Wie ein Blick in den Süden zeigt, sieht es auch dort nicht besser aus. In Kärnten verlangen die Tankstellen für den Liter Diesel bis zu 1,414 Euro und für den Liter Super bis zu 1,459 Euro. Im Westen sind die Preise auf einem ähnlich hohen Niveau. So kostet der Liter Super in Tirol bis zu 1,494 Euro und für den Liter Diesel werden bis zu 1,462 Euro fällig.

Vergleichen lohnt sich

Autofahrer haben es aber selbst in der Hand, den hohen Treibstoffkosten zumindest etwas entgegen zu wirken. Denn die aktuellen Diesel- und Super-Preise an den günstigsten Tankstellen der vier Bundesländer sehen wie folgt aus:

Diesel

  • Wien: 1,289 Euro
  • Oberösterreich: 1,229 Euro
  • Kärnten: 1,239 Euro
  • Tirol: 1,280 Euro
     

Super

  • Wien: 1,320 Euro
  • Oberösterreich: 1,298 Euro
  • Kärnten: 1,297 Euro
  • Tirol: 1,329 Euro


CO2-Steuer als Preistreiber

Die ab Juli 2022 geltende CO2-Steuer in Höhe von 30 Euro je Tonne verteuert Diesel aufgrund des höheren Kohlendioxid-Gehalts stärker als Benzin. Auf den Liter gerechnet müssen die Verbraucher ab dann mit folgenden Aufschlägen für Kraftstoffe rechnen: Diesel verteuert sich inklusive Umsatzsteuer um 8,8 Cent pro Liter, Benzin um 7,7 Cent pro Liter.