Magna baute schon 100.000 Jaguar in Graz

I-Pace und E-Pace

Magna baute schon 100.000 Jaguar in Graz

Briten starteten in Graz mit dem Kompakt-SUV E-Pace, gefolgt vom Elektro-Crossover I-Pace.

Die  Magna Steyr  in Graz-Thondorf hat die Fertigungszahl von 100.000  Jaguar -Fahrzeugen der Typen  E-Pace  und  I-Pace  (Bild oben bei der Weltpremiere in Graz) überschritten, wie seitens des britischen Herstellers am Dienstag mitgeteilt wurde. Gestartet wurde mit der Auftragsfertigung im September 2017 mit dem Kompakt-SUV E-Pace, gefolgt vom Elektro-Crossover I-Pace im April 2018. Das in "Corris Grey" lackierte Jubiläumsfahrzeug geht an einen US-Kunden.

>>>Nachlesen:  Jaguar I-Pace ist "Car of the Year 2019"

Eigene Karosserie-Halle für I-Pace

Begonnen wurde in Graz mit dem "ramp up" des ersten Kompakt-SUV von Jaguar. Für die Fertigung des I-Pace wurde dann westlich des Hauptgeländes von Magna Steyr eine neue Karosseriebau-Halle errichtet, um die Leichtbau-Aluminium-Konstruktion des I-Pace getrennt vom klassischen Stahl-Rohbau zu fertigen. Durch die Leichtbauweise wird laut Jaguar gegenüber Mitbewerber-Modellen viel Gewicht eingespart.

>>>Nachlesen:  Jaguar E-Pace mit 150 PS und Allrad im Test

Jaguar-Endmontage am selben Band

Die Endmontage beider Modelle erfolgt dann wieder auf einem Band. Geliefert werden die Modelle von Graz aus in alle Welt, ausgenommen China, wo der E-Pace für den dortigen Markt auch in einem Joint Venture mit Chery Automobile gebaut wird. Zuletzt haben die Briten jedoch  angekündigt , ihre E-Autos künftig (auch) in Großbritannien fertigen zu wollen. Wie sich dieses Vorhaben auf die Produktion in Graz auswirkt, ist noch unklar.

>>>Nachlesen:  Jaguar will E-Autos im Heimatland bauen

>>>Nachlesen:  Magna produzierte mehr Autos in Graz