Opel Astra Cockpitspray

Explosiver Cockpitspray

Mann jagte Auto beim Putzen in die Luft

Artikel teilen

38-Jähriger vergaß nach Innenreinigung seinen Opel Astra zu lüften.

Seit die Temperaturen endlich wieder steigen und sich die Sonne immer öfter blicken lässt, steht für viele Autobesitzer wieder der gründliche Frühjahrsputz des geliebten fahrbaren Untersatzes auf dem Plan. Dabei wird das Fahrzeug meistens nicht nur außen sondern auch innen gründlich gereinigt. Ein aktueller Fall zeigt jedoch, dass Letzteres nicht immer ungefährlich ist.

Cockpitspray und Zigarette
So hat nun ein Mann mit Cockpitspray versehentlich sein Auto (Bild oben) in die Luft gejagt. Nur mit Glück habe er den Unfall ohne schwere Verletzungen überstanden, teilte die Polizei am Montag mit. Der 38-Jährige hatte am Samstag den Innenraum seines Fahrzeugs (ein älterer Opel Astra) mit einem butanhaltigen Reinigungsspray geputzt und danach nicht gelüftet. Als er sich kurz darauf eine Zigarette anzünden wollte, explodierte das Luftgemisch im Auto.

Massive Schäden am Auto
Die Windschutzscheibe und die Fenster an Fahrer- und Beifahrertür zersplitterten. Alle Fahrzeugtüren wurden durch die Druckwelle nach außen gedrückt. Der Fahrer erlitt leichte Verbrennungen im Gesicht.

Die meistverkauften Autos der Welt

Fotos von den meistverkauften Autos der Welt 2012

1. Ford Focus (1.020.410 Stück)

2. Toyota Corolla (872.774 Stück)

3. Ford F-Series (785.630 Stück)

4. Wuling Sunshine (768.870 Stück)

5. Toyota Camry (729.793 Stück)

6. Ford Fiesta (723.130 Stück)

7. VW Golf (699.148 Stück)

8. Chevrolet Cruze (661.325 Stück)

9. Honda Civic, (651.159 Stück)

10. Honda CR-V (624.982 Stück)


 
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲