Mercedes setzt verstärkt auf Kohlefaser

Leichtere Autos

Mercedes setzt verstärkt auf Kohlefaser

Partnerschaft mit Kohlefaserspezialist soll schon bald erste Früchte tragen.

Der deutsche Fahrzeughersteller Daimler (Mercedes, Smart , Maybach ) will den Spritverbrauch in Zukunft auch durch ein niedrigeres Gewicht seiner Autos verringern und hat sich dazu mit dem japanischen Kohlefaserspezialisten Toray zusammengetan. Die Unternehmen beschlossen nach Angaben vom Montag die Gründung eines Joint-Venture für Leichtbauteile.

Carbon-Riese
Toray ist der weltweit größte Hersteller von Carbonfasern und hält mit 50,1 Prozent die Mehrheit an der neuen Firma mit Sitz in Esslingen. Daimler hält 44,9 Prozent, weitere Partner kommen zusammen auf fünf Prozent. Das Unternehmen zur Herstellung und Vermarktung von carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK) soll Daimler zufolge noch im ersten Quartal gegründet werden. Die Serienfertigung soll 2012 starten.

Einsparungen von 10 Prozent
Daimler und Toray hatten bereits im Frühjahr vergangenen Jahres eine Zusammenarbeit auf diesem Gebiet angekündigt. Durch Leichtbau wollen die Stuttgarter das Gewicht ihrer Fahrzeugmodelle um bis zu zehn Prozent senken. Dadurch soll auch der Kraftstoffverbrauch sinken. Die Autobauer müssen im nächsten Jahr schärfere Abgasvorschriften der EU einhalten. Deshalb arbeiten alle Hersteller fieberhaft an der Entwicklung von alternativen Antrieben. Da es aber noch einige Jahre dauern wird, bis Elektroautos in größerer Zahl auf den Straßen fahren, muss der Spritverbrauch von herkömmlichen Verbrennungsmotoren weiter deutlich gesenkt werden.

Leichtere Karosserien sind ein Mittel dazu. Eine Gewichtsreduzierung ist auch wichtig, da Autos immer mehr Technik für Sicherheit und Komfort enthalten, wodurch sich das Gewicht erhöht. Auch durch die Batterien von Hybridautos, die einen Elektromotor mit einem herkömmlichen Verbrennungsaggregat verbinden, nimmt das Fahrzeuggewicht zu. Kohlefaserbauteile haben zudem den Vorteil, dass sie dem Fahrzeug eine höhere Steifigkeit verleihen als herkömmliche Blechteile.

BMW mit ähnlicher Strategie
Die Kooperation von Daimler mit Toray ist die Antwort der Stuttgarter auf ihren Rivalen BMW. Der Münchner Autobauer und der Kohlefaserspezialist SGL ziehen derzeit ein Werk in den USA auf, in dem leichte Karosserien für Elektroautos entstehen sollen. Die Teile sollen für den Bau des neuen Elektrowagens " Megacity Vehicle " verwendet werden, den BMW 2013 auf den Markt bringen will.

Mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.