Strich-Acht als Pick-up kehrt nach Wien zurück

Extrem seltener Umbau

Strich-Acht als Pick-up kehrt nach Wien zurück

Legendäres Mercedes-Unikat stammt ursprünglich von einem österreichischen Karosseriebauer.

Dieses Unikat des Wiener Karosseriebauers Friedrich Jauernig lässt bei Oldtimerfans die Herzen höher schlagen. Nicht mehr als fünf Exemplare soll es von diesen W115-Umbauten „made in Vienna“ gegeben haben. Der vermutlich letzte seiner Art drehte bis vor Kurzem in Hannover seine Kreise. Jetzt hat der Strich-Acht-Pick-up seinen Besitzer gewechselt und erweitert die Oldtimersammlung von Pappas in Österreich.

Strich-Acht als Pick-up kehrt nach Wien zurück

Der Strich-Acht wurde bei Jauernig überwiegend zu einem Kombi-Modell transformiert, es gab jedoch auch noch den so genannten „Plateu-Wagen“ sprich Pick-up. Von letzterem sollen lediglich fünf Exemplare in Wien gefertigt worden sein. Die hierfür umgebauten Wagen wurden als  Mercedes  220 D 8 Fahrgestell mit Teilkarosserie im Januar 1969 nach Wien zu Jauernig überstellt. Die einzigen Extras ab Werk waren laut Datenkarte die durchgehende Sitzbank und eine Servolenkung. Der Strich-Acht-Pick-up wurde am 8. September 1970 erstmalig zugelassen. Er tat dann acht Jahre seinen Dienst als Servicewagen bei der Mercedes-Benz Vertretung Pappas in Wien. Das Auto ging danach noch in die Hände von drei weiteren Besitzern über. Ab 2011 war Andrew Pipien der neue Eigentümer. Im Sommer 2019 wechselte der Strich-Acht Pick-up dann in den Besitz von Pappas. Damit kehrte er an seinen Geburtsort und den Erstbesitzer, der heutigen  Pappas  Auto GmbH zurück.

© Pappas
Rudolf Radlherr, Geschäftsführer Pappas Auto, und Andreas Raub, Betriebsleiter Pappas Wr. Neudorf, mit Doris und Fritz Jauernig.

Jauernig nun Pappas Betrieb

Und der Kreis schließt sich noch weiter. Denn die Jauernig Ges.m.b.H. ist einer der ältesten Karosseriefachbetriebe in Österreich und wurde im Jahr 1911 gegründet. In den Nachkriegsjahren machte sich Jauernig als Spezialist für Sonderaufbauten schnell einen guten Namen. Nachdem die Herausforderungen an Markenbetriebe ständig wachsen, haben sich Doris und Fritz Jauernig entschlossen, ihre Firma im Jänner 2019 an die Pappas Auto GmbH zu verkaufen. Die Firma Jauernig in der Schumanngasse ist somit seit Anfang des Jahres der dritte Standort von Pappas in Wien.

>>>Nachlesen:  Mercedes-Flügeltürer in Wien für 1,5 Mio. Euro versteigert