Mercedes-Tochter AMG auf Überholspur

Starke Luxusboliden

Mercedes-Tochter AMG auf Überholspur

Im ersten Quartal um 50 Prozent mehr Absatz - Heuer Verkaufsziel bei 45.000 Stück.

Mercedes ' Nobel-Tuning-Schiene AMG hat ihren Absatz im ersten Quartal um die Hälfte gesteigert und will daher heuer insgesamt mehr als 45.000 Fahrzeuge absetzen. Das wären doppelt so viele Autos wie noch 2012. AMG-Chef Tobias Moers geht laut der Automobilwoche davon aus, dass das Wachstum zum Jahresstart "das ganze Jahr anhalten wird".

Ein Grund für den Boom sind vor allem die neuen, "kleinen" AMG-Modelle A 45 AMG , CLA 45 AMG und GLA 45 AMG , bei denen erstmals ein Vierzylinder (360 PS) zum Einsatz kommt und deshalb nicht ganz so teuer sind.

Neue Strategie
Voriges Jahr verkauften die Mercedes-Tuner 32.200 Autos. Das Ziel war eigentlich, bis 2017 - zum 50. Jubiläum - auf 30.000 Stück zu kommen. "Wir arbeiten derzeit an einer neuen Strategie", sagt Moers dazu zum Fachmagazin. In der neuen Strategie seien auch neue Verkaufsziele enthalten.

Hier kommen Sie zu den besten gebrauchten Mercedes-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Fotos vom S 63 AMG Coupé (2014)

Fotos vom S 63 AMG Coupé (2014)

×

    Diashow: Fotos vom Mercedes GLA 45 AMG

    Fotos vom Mercedes GLA 45 AMG

    ×

      Diashow: Fotos vom Mercedes S 65 AMG

      Fotos vom Mercedes S 65 AMG

      ×

        Diashow: Fotos vom Mercedes A 45 AMG

        Fotos vom Mercedes A 45 AMG

        ×

          Diashow: Fotos vom Mercedes CLA 45 AMG

          Fotos vom Mercedes CLA 45 AMG

          ×

            Diashow: Fotos vom "neuen" Mercedes E63 AMG

            Fotos vom "neuen" Mercedes E63 AMG

            ×