Mini gab Spritverbrauch zu niedrig an

Rüge von US-Behörde

Mini gab Spritverbrauch zu niedrig an

Nun muss die BMW-Tochter den Verbrauch einiger Modelle höher angeben.

Kurz nachdem in Italien eine Klage gegen VW und Fiat eingebracht wurde , weil einige Modelle mehr Kraftstoff verbrauchen, als die Hersteller angeben, gibt es nun in den USA einen ähnlichen Fall: Mehrere Mini -Cooper-Modelle in den USA verbrauchen nach Angaben der dortigen Umweltbehörden mehr Benzin als von dem Autobauer angegeben. Die BMW-Tochter werde daher künftig höhere Verbrauchswerte für die Fahrzeuge nennen als bisher, teilte die Behörde EPA nun mit.

>>>Nachlesen: Neuer Mini 5-Türer im Fahrbericht

Geringere Reichweite
Die EPA habe den Verbrauch selbst getestet und auch BMW -Ingenieuren auf die Finger geschaut. Dabei habe sich gezeigt, dass die vier getesteten Modelle jeweils nicht so weit mit einer Gallone Benzin im kombinierten Autobahn- und Stadtverkehr fahren konnten wie von BMW angegeben. Der Mini Cooper S mit Handschaltung etwa komme auf der Autobahn mit einer Gallone (3,79 Liter) statt 38 nur 34 Meilen (rund 54,7 Kilometer) weit.

Mehr Infos zu den aktuellen Mini-Modellen finden Sie in unserem Marken-Channel .

Diashow: Fotos vom Mini 5-Türer (2014)

Mini baut seine Modellpalette weiter aus. Auf Basis des neuen Dreitürers kommt nun ein 5-Türer auf den Markt.

Dieser soll den markentypischen Fahrspaß und die bekannte Ausstrahlung mit einer besseren Alltagstauglichkeit kombinieren.

Der Mini 5-Türer wurde gegenüber dem neuen Mini noch einmal um 161 auf 3.982 Millimeter gestreckt. Die Breite bleibt gleich, dafür ist der Fünftürer aber um 11 Millimeter höher und...

... verfügt über einen 72 Millimeter längeren Radstand. Der Größenzuwachs kommt natürlich dem Platzangebot zugute.

Im Fond gibt es um 72 Millimetern mehr Fußraum und Beinfreiheit, 15 Millimeter mehr Kopffreiheit und 61 Millimeter mehr Innenraumbreite.

Außerdem ist der Gepäckraum mit 278 Litern um 67 Liter größer als beim dreitürigen Modell. Die Fondsitzlehne ist zweigeteilt im Verhältnis 60:40 umklappbar.

Das Cockpit wird vom Dreitürer übernommen. Das bedeutet, dass der Tacho hinterm Lenkrad sitzt, die Fensterheber in den Türverkleidungen stecken und es ein großes, rundes Zentralinstrument gibt.

Diashow: Fotos vom "neuen" Mini Countryman (2014)

Mit der aktuellen Auffrischung sollen sowohl die markentypischen Eigenschaften als auch die spezifischen Besonderheiten zusätzlich betont werden.

Insgesamt halten sich die Modifikationen aber in Grenzen, was vor allem bei den Besitzern des (noch) aktuellen Modells gut ankommen dürfte.

Außen ist die Facelift-Version unter anderem an der neuen Struktur für den Hexagon-Kühlergrill, markanteren Unterfahrschutzelemente für den Cooper S Countryman ALL4 und zusätzliche Außenlackierungen erkennbar.

Weitere Akzente werden durch neue Leichtmetallräder, eine erhöhte Bodenfreiheit und LED-Nebelscheinwerfer mit Positions- und Tagfahrlicht in LED-Technik gesetzt.

Die Rückbank ist um 13 Zentimeter verschiebbar, der Kofferraum fasst wie bisher 350 bis 1.170 Liter Gepäck.