BMW-Datenbrille für Autofahrer

Mit Navi-Hinweisen

BMW-Datenbrille für Autofahrer

Gerät soll bei Navigation helfen und Geschwindigkeit anzeigen.

Nachdem BMW bereits mit der Google-Datenbrille Glass experimentiert hat , stellt der deutsche Autobauer nun eine eigene Datenbrille speziell für Autofahrer vor. Entwickelt wurde das Gerät von der Tochter-Marke Mini . Mit der Brille sollen die Nutzer Informationen von der Geschwindigkeit bis zum Eingang einer SMS stets im Blick haben. Das Gerät namens Mini Augmented Vision soll unter anderem die aktuelle Geschwindigkeit, das geltende Tempolimit und Pfeile für die Navigation direkt ins Sichtfeld des Fahrers einblenden, wie der Autokonzern am Freitag mitteilte. Laut BMW bzw. Mini werden die Infos stets an der gleichen Position oberhalb des Lenkrads angezeigt, um keine Verkehrsteilnehmer zu überdecken.

Diashow: Fotos von der Mini-Brille für Autofahrer

Für eine Datenbrille sieht das Gerät ziemlich cool aus.

Mit der Brille sollen die Nutzer Informationen von der Geschwindigkeit bis zum Eingang einer SMS stets im Blick haben.

Das Gerät namens Mini Augmented Vision soll unter anderem die aktuelle Geschwindigkeit, das geltende Tempolimit und Pfeile für die Navigation direkt ins Sichtfeld des Fahrers einblenden.

Das Gerät erinnert optisch an eine altmodische Fliegerbrille.

Trifft eine SMS auf dem Handy ein, kann die ein entsprechendes Symbol zeigen; das Auto soll dann die Nachricht vorlesen. Zudem verspricht BMW eine Art "Röntgenblick" mit der Brille: Sie...

...ermögliche virtuell, durch bestimmte Fahrzeugteile wie A-Säulen hindurchzusehen. Das Einblenden von Bildern...

...aus einer im rechten Außenspiegel angebrachten Kamera soll zugleich beim Einparken helfen.

Laut den Entwicklern ist Mini Augmented Vision ein beeindruckendes Beispiel dafür, was heute möglich ist und wir in Zukunft erwarten können.



Praktische Anwendungsszenarien
Trifft eine SMS auf dem Handy ein, kann die ein entsprechendes Symbol zeigen; das Auto soll dann die Nachricht vorlesen. Zudem verspricht BMW eine Art "Röntgenblick" mit der Brille: Sie ermögliche virtuell, durch bestimmte Fahrzeugteile wie Türen und A-Säulen hindurchzusehen. Das Einblenden von Bildern aus einer im rechten Außenspiegel angebrachten Kamera soll zugleich beim Einparken helfen. So lässt sich etwa der Abstand zum Randstein eindeutig feststellen.

Komfort und Sicherheit
Das Gerät, das optisch an altmodische Fliegerbrillen erinnert, soll auf der Automesse in Shanghai vorgestellt werden, bei der auch der X5 mit Plug-in-Hybrid seine Weltpremiere feiert. Die Brille, bisher nur ein Prototyp, könne dem Fahrer relevante Informationen anzeigen, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu verdecken, und erhöhe somit "die Sicherheit und den Komfort während der Fahrt", erklärte BMW. Laut den Entwicklern ist Mini Augmented Vision ein beeindruckendes Beispiel dafür, was heute möglich ist und wir in Zukunft erwarten können.

Alle Infos zu den Fahrzeugen von Mini finden Sie in unserem Marken-Channel .

Alle Infos zu den Fahrzeugen von BMW finden Sie in unserem Marken-Channel .

>>>Nachlesen: Das ist der BMW X5 Plug-in-Hybrid

Diashow: Fotos vom BMW X5 xDrive40e

Der aufgeladene Benziner (28i) sitzt beim X5 mit Plug-in-Hybrid-Antrieb wie gewohnt unter der Motorhaube und leistet 245 PS.

Die kompakte E-Maschine mit 113 PS (250 Nm) ist direkt an das 8-Gang-Steptronic-Getriebe gekoppelt und bezieht ihre Leistung aus einer 9kWh-Lithium-Ionen-Batterie, die...

...während der Fahrt durch Rekuperation oder an der heimischen Steckdose geladen werden kann.

Arbeiten beide Maschinen zusammen, liegt die Systemleistung bei 313 PS. So gerüstet, stürmt...

...das Fahrzeug in 6,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Schluss ist erst bei 210 km/h.

Da die Akkus unter dem Kofferraumboden untergebracht sind, verringert sich das Ladevolumen auf immer noch ausreichende 500 bis 1.720 Liter (normal 650 bis 1.870 Liter).

Die Serienausstattung fällt umfangreich aus. So ist neben einer Standheizung und -kühlung auch das große Navigationssystem Professional serienmäßig mit an Bord.

Im Cockpit werden auf dem großen Display oberhalb der Mittelkonsole auf Wunsch alle Informationen zum aktuellen Energiefluss angezeigt.

Optisch unterscheidet sich der xDrive40e kaum von seinen herkömmlich angetriebenen Brüdern. Nur die Logos und die zweite "Tankklappe" verraten das Plug-in-Modell.