Neuen 600-PS-BMW nach fünf Minuten geschrottet

150.000 Euro teurer M5

Neuen 600-PS-BMW nach fünf Minuten geschrottet

Lange konnte sich der Käufer über den 150.000 Euro teuren M5 nicht freuen.

Das ist bitter: Da wartet man einige Wochen, bis man sein Traumauto vom Händler abholen kann und dann baut man noch kurzer Zeit einen Unfall mit Totalschaden. Genau das ist einem  BMW -Fan in Baltimore (USA) passiert.

© Facebook / Shazarb Halik
Von hinten sieht man den immensen Schaden gar nicht.

Neuen M5 nach fünf Minuten geschrottet

Der Mann hat sich einen  neuen M5  gekauft. In Österreich kostet die 600 PS starke Limousine mindestens 149.650 Euro. Wie aus einem Facebook-Posting des Unfallzeugen Shazarb Halik hervorgeht, hat der neue Besitzer jedoch nach rund fünf Minuten die Kontrolle über das Auto verloren und es gegen einen Telefonmasten gesetzt. Da war er gerade einmal gute 10 Kilometer vom Autohaus entfernt.

>>>Nachlesen:  BMW bringt den M5 "Edition 35 Jahre"

Glück im Unglück

Am neuen M5 entstand ein Totalschaden. Dennoch hatte der Mann Glück im Unglück. Er überstand den heftigen Aufprall nämlich unverletzt. Wieso der BMW-Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hat, ist nicht bekannt. Möglicherweise ist er zu heftig aufs Gaspedal gestiegen und hat die enorme Power des M5 unterschätzt. Immerhin stürmt die Allrad-Limousine in 3,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

>>>Nachlesen:  Der neue BMW M5 im Fahrbericht

>>>Nachlesen:  Jetzt startet der stärkste BMW 5er aller Zeiten

>>>Nachlesen:  M5 beim 8-Stunden-Dauerdrift aufgetankt