Neues Notfallsystem für Autos ist da

"Hier-Box"

Neues Notfallsystem für Autos ist da

Kleine Box ortet Fahrzeug und verbindet sich automatisch mit dem ÖAMTC.

Der Autonotruf " eCall " kommt ab 31. März 2018 in der EU in allen neuen Pkw-Modellen verpflichtend zum Einsatz. Einige Hersteller bieten solche Systeme bereits an, oder bauen sie sogar schon serienmäßig in ihre Modelle ein. Ab sofort gibt es noch eine weitere Möglichkeit, das eigene Auto bereits früher mit einem Notfallsystem auszurüsten. Denn hierzulande ist seit Mittwoch (15. Juli) eine Box erhältlich, die das Fahrzeug ortet und sich mit der ÖAMTC-Einsatzzentrale verbindet. Somit können Einsatzkräfte schneller an den Unfallort gelangen.

© Dolphin Technologies

So sieht die Hier-Box aus. Bild: (c) Dolphin Technologies

So funktioniert´s
Das kleine Gerät ("Hier-Box"), das am Mittwoch im Rahmen eines Presseevents in Wien vorgestellt wurde, wird an den Diagnosestecker (OBD-Anschluss) im Fahrzeug angesteckt. Zusammen mit der passenden App wird es zu einem Notfallmeldesystem, das Unfälle automatisch erkennt und diese europaweit an den ÖAMTC meldet. Dabei werden die genaue Position und Informationen zum Unfallhergang - wie Geschwindigkeit, Intensität des Aufpralls, Aufprallwinkel, etc. - übertragen. Gleichzeitig versucht ein speziell geschulter ÖAMTC-Mitarbeiter mit dem Unfallopfer telefonischen Kontakt aufzunehmen. Rettungskräfte werden dadurch frühzeitig alarmiert und erhalten bereits vor dem Eintreffen an der Unfallstelle Informationen zum Unfallhergang und zum Gesundheitszustand des Verunglückten.

Kosten
Die Box, die von dem österreichischen Unternehmen Dolphin Technologies entwickelt wurde, ist ab sofort online zum Kauf erhältlich. Der Preis der Hier-Box beträgt 49 Euro. Für die Notfallservices fallen drei Euro pro Monat an.

Externer Link
www.hier.at