Nissan hat bereits 100.000 Leaf verkauft

Elektro-Pionier

Nissan hat bereits 100.000 Leaf verkauft

Kompakter untermauert Position als erfolgreichstes Elektroauto der Welt.

Exakt drei Jahre nach der Markteinführung hat Nissan jetzt den 100.000. Leaf an einen Kunden ausgeliefert und damit einen wichtigen Meilenstein in der noch jungen Geschichte der Elektromobilität erreicht. Das Jubiläumsmodell – ein im britischen Sunderland gebauter Leaf mit weißer Lackierung in der höchsten Ausstattung Tekna – ging an einen britischen Kunden aus Hampshire. Der Leaf untermauert damit seine Position als erfolgreichstes Elektroauto der Welt.

Europa-Chef zufrieden
Für ein solch revolutionäres Auto ist es eine bedeutende Errungenschaft, diesen Meilenstein innerhalb so kurzer Zeit zu erreichen“, sagte Guillaume Cartier, Senior Vice President Sales and Marketing, Nissan Europe. „Man darf nicht vergessen, dass die Ladeinfrastruktur vor drei Jahren noch in den Kinderschuhen steckte. Die Pioniere haben sich davon nicht beirren lassen; sie wussten auf Anhieb die Vorzüge eines Elektroautos zu schätzen. Drei Jahre später haben viele bereits ihren zweiten Leaf. Mit fünf Sitzen, vier Türen und einem großen Kofferraum ist der Leaf das perfekte Elektroauto für das wahre Leben. In der Zwischenzeit haben viele Städte ihr Netzwerk an Schnellladestationen ausgebaut, und das trägt dazu bei, den Absatz des mehrfach preisgekrönten Leaf zu beschleunigen.“

© Nissan

Leaf mit 100.000 Cent- und Pence-Münzen.

Jubiläumsmodell
Zur Feier des Absatzjubiläums haben die Japaner eine einzigartige Version des Leaf produziert, die über 100.000 (sehr spezielle) Extras verfügt: Das Fahrzeug ist geschmückt mit 50.000 britischen Zwei-Pence-Münzen und 50.000 europäischen Zwei-Cent-Münzen. Die Münzen sollen symbolisieren, wie kostengünstig der Leaf betrieben werden kann – mit nur zwei britischen Pence pro Meile und weniger als zwei Eurocent pro Kilometer.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel .