Bild: Hersteller

ÖAMTC-Winterreifentest 2009

ÖAMTC Winterreifentest 2009: Tops und Flops

Ab 1. November gilt wieder die Winterreifenpflicht, die gute Nachricht: der Autofahrerklub ÖAMTC attestiert den Pneus in der weit verbreiteten Dimension 205/55 R16 H prinzipiell eine gute Qualität.

Wer in dieser gängigen Dimension zu Markenprodukten greift, kann fast nichts falsch machen – negative Ausnahme war hier der „Firestone Winterhawk 2“.


Vorsicht bei Billig-Reifen

Neben dem Reifen von Firestone erhielten auch die Billig-Pneus „Goodride SW602“ und „Kenda Polar Trax“ die Einstufung „nicht empfehlenswert“. Die Plätze an der Spitze machen sich die großen Reifenhersteller unter sich aus, lediglich die ebenfalls mit „sehr empfehlenswert“ bewerteten „ESA-Tecar Super Grip 7“ und „Hankook W440“ dürften hierzulande eher weniger bekannt sein.


Bild: Pauty

No-Names sind Geheimtipps

Dieser Umstand führt dazu, dass diese Reifen mitunter wesentlich billiger zu haben sind als die geläufigen Markenreifen, vergleichen lohnt sich hier. Das Mittelfeld mit Produkten, die als „empfehlenswert“ eingestuft wurden, ist mit neun Reifen besonders groß. Hier finden sich Reifen wie der Michelin Primacy Alpin PA3, der Schwächen auf Schnee und Eis aufweist, aber auch neue Modelle wie der Maloya Davos, der wegen seines höheren Verschleißes die Spitze verpasste.Der ÖAMTC hat aber auch Pneus der Dimension 195/65 R15 T einem Sondertest unterzogen, auch hier zeigt sich ein ähnliches Bild. Die Marken-Reifen dominieren hier ebenfalls die Spitze, der „Vredestein Snowtrac 3“ führt dabei das Feld an, gefolgt vom „Continental WinterContact TS 830“, „Goodyear UltraGrip 7+“ und dem neuen „Pirelli Snowcontrol 2“. Die Verwendung von Winterausrüstung ist seit 2008 in Österreich übrigens per Gesetz vorgeschrieben. Zwischen 1. November und 15. April darf ein PKW bei winterlichen Verhältnissen nur dann in Betrieb genommen werden, wenn er Winterreifen mit mind. 4 mm Profiltiefe montiert hat. (wlm)

So bewertet der ÖAMTC
Die Gesamtnote, die der ÖAMTC für einen getesteten Reifen vergibt, errechnet sich aus den Einzelnoten in den verschiedenen Disziplinen (Trocken, Nass, Schnee, Eis, Kraftstoffverbrauch, Verschleiß, Schnelllauf). Je weiter der Wert dabei gegen 1 tendiert, desto besser, je weiter er gegen 5,5 tendiert, desto schlechter.

 

205/55 R16 H                                        Gesamtnote
Continental WinterContact TS 830                2,2
Goodyear UltraGrip 7+                                 2,4
ESA-Tecar Super Grip 7                               2,4
Dunlop SP Wintersport 3D                            2,4
Hankook Icebear W440                                2,6
Michelin Primacy Alpin RA3                         2,4
Maloya Davos                                              2,5
Vredestein Snowtrac 3                                 2,6
Yokohama W.drive                                       2,6
Semperit Speed-Grip                                    2,6
Uniroyal MS plus 66                                     2,6
Nokian WR G2                                             2,7
Komho I´Zen KW23                                      2,9
Pirelli Winter 210 Sottozero 2                        2,9
Avon Ice-Touring ST                                      3,0
Firestone Winterhawk 2                                3,0
Goodride SW602                                          3,6
Kenda Polar Trax (KR19)                               3,8