Österreicher kauften 2015 mehr Autos

Neuzulassungen im Plus

Österreicher kauften 2015 mehr Autos

Volkswagen bleibt trotz Minus unangefochtener Marktführer.

Wie Burkhard Ernst, Obmann des Bundesgremiums Fahrzeughandel der Wirtschaftskammer Österreich, zum Auftakt der Vienna Autoshow 2016 (Publikumstage: 14. bis 17. Jänner) mitteilte, haben die Pkw-Neuzulassungen im Vorjahr überraschend leicht zugelegt, auch der Gebrauchtwagenmarkt konnte sich behaupten. Marktführer VW bekam allerdings den Manipulationsskandal zu spüren, die Wolfsburger verkauften 2015 um 2,5 Prozent weniger Neuautos. Mit einem Marktanteil von 17,3 Prozent haben sie aber einmal mehr der Konkurrenz deutlich den Auspuff gezeigt. Die Top 5 der beliebtesten Marken wird von  Opel , Skoda , Hyundai und Ford komplettiert.

Diesel haben die Nase vorn
Insgesamt wurden im Vorjahr 308.555 Fahrzeuge (plus 1,7 Prozent) neu zugelassen. Davon entfielen auf Benziner 122.832 Fahrzeuge (minus 2,9 Prozent), bei Diesel gab es ein Plus von 4,3 Prozent auf 179.822 Pkw. Bei den Lastkraftwagen erhöhte sich die Zahl der Neuzulassungen um 4,6 Prozent auf 36.373 Fahrzeuge, bei den landwirtschaftlichen Zugmaschinen meldet die Statistik Austria einen Einbruch von 10 Prozent auf 5.900 Traktoren. Das stärkste Plus bei den Pkw-Neuzulassungen verzeichnete Salzburg (5,8 Prozent), während das Burgenland einen Rückgang von 8,2 Prozent aufwies.

© APA
Österreicher kauften 2015 mehr Autos
× Österreicher kauften 2015 mehr Autos

Tageszulassungen rückläufig
Einen leichten Rückgang gab es bei den Tageszulassungen, die die Zulassungszahlen der Verkäufer und Importeure schönen sollen (die Fahrzeuge entsprechen Neuwägen, sind aber günstiger - allerdings beginnt die Gewährleistungsfrist mit der Erstzulassung). Von den 308.555 Neuzulassungen entfielen 24.148 auf diese Tageszulassungen (7,8 Prozent). 2014 waren es noch 8,7 Prozent.

Diashow: Vienna Autoshow 2016 - Messerundgang

Nur zwei Tage nach seiner Weltpremiere auf der Detroit Auto Show kann der neue Audi A4 Allroad auch schon auf der Vienna Autoshow 2016 bestaunt werden.

Der Q7 e-tron setzt auf einen Plug-in-Hybridantrieb, der einen Normverbrauch von 1,9 Liter Diesel auf 100 km aufweist.

Zu den weiteren Audi-Highlights zählen der taufrische A4 Avant, der...

...605 PS starke RS6 Avant Performance und der...

...Supersportwagen R8 V10 Plus mit 610 PS starkem Lamborghini-Motor.

Bella Macchina - bei diesem Anblick dürfte nicht nur Alfisti das Herz aufgehen. Die neue...

...Giulia ist wirklich eine Augenweide. Der Heckantrieb verspricht auch viel Fahrspaß. Diesen...

...bietet auch der 4C Spider.

Den absoluten Messestar hat Aston Martin am Start. Vom DB 10 wurden nur 10 Stück gebaut. Und die auch nur für den aktuellen James Bond Film "Spectre".

Bei VW steht der brandneue Tiguan im Mittelpunkt. Seit...

...12. Jänner kann die zweite Generation des SUV-Bestsellers bei uns vorbestellt werden.

Wer es sportlicher mag, wird mit dem Golf GTI Clubsport (bis zu 290 PS) bedient.

Dank Plug-in-Hybridantrieb gilt der Passat GTE trotz 225 PS als Öko-Mobil.

Der Multivan Edition 30 hat schon jetzt Kultstatus.

Kia greift bei den Kompakt-SUVs mit dem neuen Sportage an. Dieser...

...ist nicht nur optisch gelungen, sondern weist auch einen hochwertigen Innenraum auf.

Den neuen Optima wird es noch in diesem Jahr mit einem Hybrid-Antrieb geben.

Mit dieser Lackierung sieht der Soul EV richtig poppig aus.

Seat feiert die Österreich-Premiere des neuen Ibiza Cupra. 192 PS sorgen für adäquaten Vortrieb.

Dieses sportliche Sondermodell des Leon dürfte bei den Besuchern ebenfalls gut ankommen.

Der Mattlack steht dem neuen Fiat-Bestseller 500X hervorragend.

Abarth stellt mit dem 190 PS starken Bi-Posto eine echte Rennsemmel aus.

Peugeot lässt beim neuen 308 GTI satte...

...270 PS auf die Vorderräder los. Auf Wunsch gibt es den Franzosen auch in Zweifarblackierung.

Bei Opel steht natürlich der neue Astra im Mittelpunkt. Neben dem bereits erhältlichen Fünftürer....

...ist in Wien auch schon die Kombi-Version ausgestellt.

Im Opel Adam Rocks S sorgen 150 PS für Vortrieb.

Der neue Hyundai Tucson hat sich schon kurz nach seiner Markteinführung zum Bestseller entwickelt.

Das i20 Coupé und der...

...i20 Active feiern in Wien ihre Österreich-Premiere. Und auch der...

...facegeliftete Santa Fe ist zu sehen.

BMW setzt voll auf die Ökowelle. Mit dem 225xe und dem...

330e sind gleich zwei neue Plug-in-Hybrid-Versionen zu sehen. Darüber hinaus...

...dürfte sich auch der neue X1 - hier mit M-Paket - zum Publikumsmagneten entwickeln.

An die Farbe dieses M6 Coupé Individual muss man sich wohl erst gewöhnen.

Mini zeigt mit dem neuen Cabrio eine echte Europa-Premiere. Die neue Generation ist deutlich...

...größer und setzt auf ein vollautomatisches E-Verdeck.

Mit dem aktuellen Clubman (4,24 Meter) ist Mini endgültig in der Golf-Klasse angekommen.

Von den Qualitäten des Honda Civic Type R konnten wir uns bereits überzeugen. Der Japaner bringt seine 310 PS trotz Frontantrieb überraschend gut auf die Straße.

Deutlich mehr Einheiten wird Honda jedoch vom neuen HR-V verkaufen.

Ford greift in diesem Jahr mit dem Edge erstmals VW Touareg und Co. an. In Europa wird es das SUV mit 2 potenten Dieselmotoren geben.

Beim neuen Focus RS setzt Ford erstmals auf Allrad. Das ist bei unglaublichen...

...350 PS auch keine schlechte Idee.

Beim neuen Mondeo Vignale steht Luxus und Komfort auf dem Programm. Wer mehr...

...Platz braucht, kann zum neuen Galaxy greifen. Und Fans...

...amerikanischer Musclecars kommen beim Mustang voll auf ihre Kosten.

Mazda hat mit der Crossover-Studie Koeru eines der schönsten Autos der VAS auf seinem Stand. Das...

...SUV-Coupé macht auch von hinten eine tolle Figur.

Die Neuauflage des MX-5 dürfte im Frühjahr so richtig durchstarten. Das...

...Kompakt-SUV CX-3 hat das bereits geschafft.

Europa-Premiere Nummer 3: Range Rover schickt im Frühjahr das Evoque Cabrio ins Rennen. Allrad und 9-Gangautomatik sind Serie.

Jaguar zeigt mit dem F-Pace das erste SUV der Marke. Neben Allradversionen...

...wird es den Einstiegsdiesel (180 PS) auch mit Heckantrieb geben.

Ab April gibt es den XE mit Allrad - auch als Diesel.

Der neue XF wildert im Revier von Audi A6 und BMW 5er.

Eine Klasse weiter oben greift Maserati mit dem Ghibli an, der kürzlich leicht überarbeitet wurde.

Tesla stellt in Wien das Model S aus. Auf das SUV namens Model X müssen wir also bis zur VAS 2017 warten.

Nissan hat die Neuauflage des Navara - heißt jetzt NP 300 - am Start. Zudem...

...zeigen die Japaner den überarbeiteten Leaf mit deutlich größerer Elektroreichweite.

Toyota setzt ebenfalls auf die Öko-Welle. Neben dem innovativen Brennstoffzellen-Auto Mirai, sind auch...

...der neue RAV 4 als Hybrid-Version und der...

...die vierte Generation des Hybrid-Pioniers Prius zu sehen (alles Österreich-Premieren).

Subarus Legacy-Nachfolger heißt Levorg und setzt auf einen per Turbo beatmeten Boxer-Benziner.

Auf dem Skoda-Stand dreht sich fast alles um den neuen Superb und Superb Combi. Doch auch...

...der Octavia RS TDI 4x4 und der...

...Rapid Spaceback ScoutLine sind neu.

Beim Bentley Bentayga handelt es sich um das schnellse Serien-SUV der Welt (608 PS, 301 km/h)

Seit dem Facelift setzen auch die 911-Einstiegsmodelle auf Turbomotoren. Hier leisten sie 370 oder 420 PS. Im "echten"...

...911 Turbo bringt es der Boxer-Motor auf bis zu 580 PS.

Exakt so stark ist auch der heckgetriebene Lamborghini Huracan LP580-2. Im...

...allradgetriebenen Huracan Spyder bringt es der 10-Zylinder-Saugmotor auf 610 PS.

Beim Rolls Royce Dawn handelt es sich um eines der luxuriösesten Cabrios der Welt.

Renault gibt mit diesem Rennwagen einen Ausblick auf die neue Alpine, die noch 2016 präsentiert wird. Die wahren Messestars der Franzosen sind jedoch...

...der neue Talisman, der gegen Passat, Mondeo und Insignia antritt, sowie der...

...brandneue Mégane, der aufgrund seiner innovativen Technologien (Allradlenkung, Multisense, etc.) in der Kompaktklasse ein echtes Ausrufezeichen setzt.

Das neue S-Klasse Cabrio ist nur etwas für Superreiche. Mit dem...

...neuen AMG C 63 Coupé (bis zu 510 PS) hat Mercedes auch einen echten Sportwagen im Programm. Sparsamer...

...geht da die S-Klasse mit Plug-in-Hybridantrieb zu Werke. Und mit...

...dem GLK-Nachfolger GLC hat die Marke mit dem Stern bei den Kunden voll ins Schwarze getroffen.

Beim neuen Smart fortwo Cabrio handelt es sich auch um eine Österreich-Premiere.

Citroen setzt beim Cactus auf auffällige Farbkombinationen. Die noble...

...Tochter-Marke DS hat mit dem DS 5 und dem...

...DS 4 Crossback zwei Neuheiten zu bieten.

Unter der Hülle des Infiniti Q30 verbirgt sich die Plattform der Mercedes A-Klasse. Auch Motoren und Getriebe kommen von Daimler.

Suzuki feiert das Comeback des Baleno. Der Newcomer ist kaum länger als ein Polo, bietet jedoch fast so viel Platz wie der Golf.

Lexus stellt den neuen RX 450h aus. Dank ausgefeilter Hybrid-Technik hält sich der Verbrauch trotz über 300 PS in Grenzen.

Zudem gibt es das hübsche RC-Coupé nun endlich auch mit kleineren Motoren. Zur Wahl stehen ein Vierzylinder-Turbo und eine Hybrid-Version.

Der neue Mitsubishi L200 zeigt schon im Stand, was er kann. Zudem setzen...

...die Japaner auf den überarbeiteten Outlander.

Bei Jeep steht das Sondermodell Night Eagle im Mittelpunkt. Dieses gibt es nicht nur als Cherokee...

...sondern auch als Renegade. Deutlich brachialer...

...gibt sich da der Wrangler Sunshine (Studie).

Dacia bietet den Duster mittlerweile mit zahlreichen Komfort-Features an. Diese scheinen bei den Kunden gut anzukommen.

Gebrauchtwagen ebenfalls im Plus
Die Zahl der zugelassenen Gebrauchtwagen erhöhte sich 2015 gegenüber 2014 um 0,6 Prozent auf 816.116. Bei den Motorrädern stagnierten die Zulassungen mit 31.840. Bei gebrauchten Lkw gab es ein Plus von 1,2 Prozent auf 49.248.

Boom bei Wohnmobilen
Richtig gut gelaufen ist das Geschäft mit Wohnmobilen. Hier gab es 2015 ein Plus im Jahresvergleich von 10,7 Prozent auf 1.244 Fahrzeuge, geht aus den am Mittwoch bei der 10. Vienna Autoshow von der Statistik Austria präsentierten Zahlen hervor.