Österreicherin (25) schrottet sündteuren Ferrari

Im Drogenrausch auf Ibiza

Österreicherin (25) schrottet sündteuren Ferrari

Die junge Frau war offenbar ohne Führerschein und unter Kokaineinfluss unterwegs.

Eine Österreicherin ist auf Ibiza festgenommen worden, nachdem sie den Vintage- Ferrari eines Freundes bei einem Unfall mit einem Lkw zerstört hat. Das geht aus lokalen Medienberichten der Balearen hervor. Die junge Frau saß demnach ohne Führerschein, aber unter Kokain- und Amphetamineinfluss am Steuer des mehrere 100.000 Euro teuren Sportwagens, sein saudi-arabischer Besitzer daneben.

Lkw in Kreisverkehr abgeschossen

Das Auto war mit der rechten vorderen Flanke in einem Kreisverkehr bei Eivissa gegen den Lastwagen geprallt. Laut den Lokalmedien hatten die 25-Jährige und ihr Kompagnon einen Sicherheitsmann bei dem Wrack zurückgelassen und sich in ein Gesundheitszentrum begeben. Als die Österreicherin die Insel in einem Privatflugzeug verlassen wollte, wurde sie vorübergehend festgenommen. Unter Auflagen wurde sie später wieder freigelassen, sie muss sich aber dem Gericht zur Verfügung halten.

>>>Nachlesen: 2 Mio. Euro teures Hypercar geschrottet

>>>Nachlesen: Freund schrottete Chris Browns 400.000-€-Lambo

>>>Nachlesen: 570-PS-Sportwagen auf der A1 geschrottet

Diashow: Mercedes SLS AMG auf A1 gecrasht

1/4
Supersportwagen-Crash
Supersportwagen-Crash

Der 200.000 Euro teure und 571 PS starke Roadster wurde von der FF Pressbaum per Bergekran geborgen.

2/4
Supersportwagen-Crash
Supersportwagen-Crash

Der 200.000 Euro teure und 571 PS starke Roadster wurde von der FF Pressbaum per Bergekran geborgen.

3/4
Supersportwagen-Crash
Supersportwagen-Crash

Der 200.000 Euro teure und 571 PS starke Roadster wurde von der FF Pressbaum per Bergekran geborgen.

4/4
Supersportwagen-Crash
Supersportwagen-Crash

Der 200.000 Euro teure und 571 PS starke Roadster wurde von der FF Pressbaum per Bergekran geborgen.