Wien Energie hat Österreichs 1. Ultra-Schnellladestation

5 Min. laden, 100 km fahren

Wien Energie hat Österreichs 1. Ultra-Schnellladestation

In Wien wurde jetzt ein Elektroauto-Ladepunkt mit 350 kW (!) Leistung eröffnet.

Der  heimische Infrastruktur-Ausbau  für die Elektromobilität schreitet weiter voran. Am Mittwoch wurde der erste  Ultra-Schnellladestandort  für Elektroautos in Österreich eröffnet. Das Gemeinschaftsprojekt von Smartrics und Wien Energie mit vier Hochleistungsladestationen (HPC) am „Verteilerkreis“ in Wien-Favoriten soll die Alltagstauglichkeit von E-Autos deutlich erhöhen. Mit bis zu 350 kW Ladeleistung können Kunden innerhalb von 5 Minuten eine Reichweite von bis zu 100 km nachladen. Derzeit gibt es zwar noch kaum Elektroautos, die diesen schnellen Standard unterstützen. In den nächsten Monaten und 2019 kommen aber gleich mehrere solche Modelle auf den Markt.

© Wien Energie/APA-Fotoservice
Die neue Ladestation ist von Smatrics- und Wien-Energie-Kunden nutzbar.

CCS-Stecker

Der nun eröffnete HPC-Standort, der im Rahmen des europäischen  Förderprojekts „ultra-E“ von Smatrics errichtet und betrieben wird, hat vier Ladepunkte und setzt auf den europäischen Stecker-Standard CCS (Combined Charging System). In einem schrittweisen Ausbau, orientiert an Technologie- und Fahrzeugverfügbarkeit, stehen am Verteilerkreis in der finalen Ausbaustufe bis zu 350 kW an zwei der vier Stationen zur Verfügung.

>>>Nachlesen:  Wien hat jetzt öffentliche Ladesäulen

>>>Nachlesen:  E-Ladestation-Offensive auf Autobahnen

>>>Nachlesen:  Wien bekommt erste "Ultra-Schnellladestation"

>>>Nachlesen:  Europaweites Schnellladenetz startet