85 Prozent sehen Ökoprämie positiv

Online-Umfrage

85 Prozent sehen Ökoprämie positiv

  Laut einer aktuellen Umfrage des ARBÖ wuchs die Zustimmung zur Ökoprämie in Österreich zuletzt auf hohe 85 Prozent an. Nun ist der Topf endgültig leer.

85 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen halten die "Ökoprämie" für eine hervorragende Maßnahme. Das geht aus einer von OEKONSULT im Auftrag des ARBÖ österreichweit durchgeführten aktuellen Umfrage hervor. "Damit ist die Zustimmung der heimischen Bevölkerung im Laufe der Zeit auch noch gewachsen. Bei einer Internet-Umfrage des ARBÖ zu Jahresbeginn hatten sich 73 Prozent der Bevölkerung dafür ausgesprochen", bringt es ARBÖ Geschäftsführer Leo Musil auf den Punkt.

Der Topf ist leer
Mit heutigem Tag sind die ersten 30.000 Prämien vergeben. Damit ist die Ökoprämie schon nach drei Monaten und einer Woche voll ausgeschöpft und hat alle positiven Erwartungen erfüllt. Über 13 Jahre alte Autos wurden durch modernre, verkehrssichere und umweltfreundlichere Autos ersetzt und auch generell kam dadurch Schwung in den darniederliegenden Autohandel, bekräftigt der ARBÖ.

Forderung: Auch jene, denen ihr Auto zu spät geliefert wurde, sollen Prämie noch bekommen
"Es kann und darf aber nicht sein, dass jene östereichischen Autokäufer, die sich im Vertrauen auf die Prämien ein Fahrzeug bestellt haben, das aber noch nicht geliefert werden konnte, jetzt komplett um die Prämie umfallen. Schließlich haben die vielen Verschrottungsprämien in ganz Europa zu Warteschleifen, gerade bei Klein- und Kleinstwagen, geführt." An die Regierung appelliert der ARBÖ, die Erwartungen der Konsumenten nicht zu enttäuschen und die im Gesetz ohnehin vorgesehene Frist bis Jahresende auszunützen, auch wenn nun die ersten 30.000 Prämien bereits vergeben wurden. Niemand will eine Verlängerung der Ökoprämie auf ewige Zeiten, so der ARBÖ. Was wir fordern ist mehr Sicherheit für Konsumenten.
(OTS)