Paul Walkers Fast and the Furios-Auto zu haben

Online-Marktplatz

Paul Walkers Fast and the Furios-Auto zu haben

Verstorbener Hollywood-Star fuhr mit dem Nissan GT-R im vierten Teil.

Im Internet wird nun ein ganz besonderes Fahrzeug angeboten. Schon alleine die Tatsache, dass der offerierte Nissan GT-R im vierten Teil der Actionfilmreihe „The fast and the Furious“ zum Einsatz kam, macht ihn zum begehrten Sammlerobjekt. Doch bei dem Auto gibt es noch ein weiteres Detail, welches den Preis noch weiter in die Höhe treiben dürfte. Im Film wurde es nämlich vom verstorbenen Hollywood-Star Paul Walker gefahren.

© Classic Trader

Bei dem Skyline GT-R handelt es sich um einen Rechtslenker.

Freund pilotierte den Unfallwagen
Wie berichtet, kam Walker am 30. November 2013 bei einem Crash mit einem Porsche Carrera GT ums Leben. Der Sportwagen wurde dabei von seinem Freund und Rennfahrer Roger Roders pilotiert. Dieser verlor bei überhöhter Geschwindigkeit (ca. 150 km/h im Stadtgebiet) die Kontrolle, kam von der Straße ab und der Porsche ging in Flammen auf. Für beide Insassen kam jede Hilfe zu spät.

© Classic Trader

Aus dem Motor können bis zu 1.300 PS geholt werden.

Teil des Erlöses wird gespendet
Der nun zum Verkauf stehende Skyline GT-R (R34) war Walkers Dienstwagen in "The Fast and the Furious - Neues Modell. Originalteile". Der deutsche Online-Marktplatz "Classic Trader" rechnet mit einem Verkaufspreis zwischen 750.000 (Mindestgebot) und fünf Millionen US-Dollar. Positiv: Die Hälfte des Erlöses soll an die von Paul Walker gegründete wohltätige Organisation "ROWW“ (Reach Out WorldWide) gehen. Das Fahrzeug (Baujahr 2009) hat nur 6.000 Kilometer am Tacho und wird von einem mindestens 550 PS starken 2,6-Liter-Reihensechszylinder befeuert. Laut „Classic Trader“ kann die Leistung aber auf bis zu 1.300 PS gesteigert werden.

Externer Link
Nissan Skyline GT-R bei Classic Trader