Peugeot 308 ist "Car of the Year 2014"

In Genf gekürt

Peugeot 308 ist "Car of the Year 2014"

Kompakter Franzose tritt in die Fußstapfen des Bestsellers Golf VII.

Ein Peugeot steigt in die Fußstapfen des VW Golf VII: Am 3. März, also am Tag vor dem Start der beiden Pressetage des Genfer Autosalons 2014 (Publikumstage von 6. bis 16. März) wurde wie in jedem Jahr, eine der begehrtesten internationalen Autotrophäen vergeben. Im Finale kämpften sieben Autos um die seit 1964 vergebene Auszeichnung "Car of the Year 2014". Als Sieger ging in diesem Jahr der neue Peugeot 308 hervor.

Diashow: Fotos vom neuen Peugeot 308 (2013)

Fotos vom neuen Peugeot 308 (2013)

×

    Großer Vorsprung
    Die mit ihren 58 Journalisten aus 22 europäischen Ländern eine große Meinungsvielfalt abbildende Jury hat aus den sieben im letzten Dezember bestimmten Finalisten nun den Sieger ausgewählt: Der kompakte Franzose gewinnt mit 307 Punkten vor dem BMW i3 mit 223 Punkten. Der neue 308 ist damit bereits das vierte Modell der Löwenmarke, das mit dem Preis „Car of the Year“ ausgezeichnet wird. Er knüpft somit an die Erfolge von 307 (2002), 405 (1988) und 504 (1969) an.

    >>>Nachlesen: Der neue Peugeot 308 im Test

    Zwei Weltpremieren
    In diesem Jahr feiern in Genf übrigens gleich zwei Peugeot-Modelle ihre Weltpremiere. Zum einen der Cityflitzer 108 , zum anderen die Kombiversion des Siegers, der 308 SW :

    Diashow: Fotos vom Peugeot 308 SW (2014)

    Fotos vom Peugeot 308 SW (2014)

    ×