Pkw-Zulassungen 2011 um 8,8 Prozent gestiegen

Österreich: Boom geht weiter

Pkw-Zulassungen 2011 um 8,8 Prozent gestiegen

Der Rekordwert von 2010 könnte schon im November erreicht werden.

In den ersten neun Monaten des Jahres sind 273.539 Pkw in Österreich neu zugelassen worden. Das waren um 8,8 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Setzt sich der Trend fort, ist davon auszugehen, dass im November das Rekordergebnis des Jahres 2010 (328.563 Pkw-Neuzulassungen) erreicht wird, teilte die Statistik Austria am Dienstag mit. Die gesamten Kfz-Zulassungen legten um 7,7 Prozent auf 358.306 zu.

Plus von fast 10 Prozent im September
Im September alleine kamen 30.755 Pkw neu auf Österreichs Straßen, um 9,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Insgesamt wurden im September 38.409 Kraftfahrzeuge neu zum Verkehr zugelassen, um 9 Prozent mehr als im gleichen
Monat des Vorjahres.

Wieder mehr Dieselautos
Die ersten neun Monate haben bei Pkw wieder eine Verschiebung in Richtung Diesel-Fahrzeuge gebracht: Diese legten um 18,2 Prozent zu, während es bei Benzinern (inkl. Benzin/Ethanol (E85)) einen Rückgang um 1 Prozent gab.

Nutzfahrzeuge
Eine unterschiedliche Entwicklung gab es am Nutzfahrzeugmarkt. Leichte Nutzfahrzeuge legten um 13,3 Prozent zu, Sattelfahrzeuge um 87,5 Prozent und schwere Lastkraftwagen um 21,5 Prozent. Die Nachfrage nach forstwirtschaftlichen Zugmaschinen ging um 4,3 Prozent zurück.