Porsche holt sich Silicon-Valley-Experten

Digitale Offensive

Porsche holt sich Silicon-Valley-Experten

Thilo Koslowski war für die IT-Beratung Gartner in Kalifornien als Analyst aktiv.

Der deutsche Sportwagen- und SUV-Hersteller Porsche wappnet sich mit einem Digitalstrategen aus dem Silicon Valley für den rasanten Wandel der Branche.

Den neu geschaffenen Posten im Bereich digitale Mobilität bekommt Thilo Koslowski (Bild), der fast 20 Jahre für die IT-Beratung Gartner in Kalifornien als Analyst aktiv war. Koslowskis Funktion ist eine Ebene unter dem Vorstand angesiedelt, er berichtet direkt an Porsche-Chef Oliver Blume, wie die VW-Tochter mitteilte.

Mögliche Entwicklungen
In Sachen Vernetzung und Datenauswertung war Porsche in der Branche eher hinten dran. Seit den jüngsten Modellüberarbeitungen der Baureihen 911 , Macan und Boxster (heißt jetzt 718 ) sind aber zumindest die Multimedia-, Infotainment- und Navigatsionssysteme auf dem neuesten Stand . Als mögliche Entwicklungen gelten auch beim Stuttgarter Autobauer Apps fürs Parken oder generell Elemente des automatisierten Fahrens. Denkbar sind zudem Beteiligungen an Start-ups aus der Digitalbranche.

Der Volkswagen -Konzern holte sich im vergangenen Herbst bereits aus dem Silicon Valley den Manager Johann Jungwirth ( wir berichteten ), der dort zunächst bei Daimler und dann bei Apple arbeitete. Er leitet den Fachbereich Digitalisierungsstrategie. Koslowski sieht die klassischen Autobauer unter massivem Druck durch den stärkeren Einfluss von Tech-Firmen wie Apple und Google und den Wandel des Geschäfts durch selbstfahrende Fahrzeuge.

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel .