Autotester versenkt neuen Porsche im Gelände

Ein Dacia musste helfen

Autotester versenkt neuen Porsche im Gelände

Motor-Journalist wollte den Macan für Fotos besonders auffällig in Szene setzen.

Wie berichtet, hat Porsche mit dem neuen Macan einen echten Erfolgsstart hingelegt. Mittlerweile beläuft sich die Lieferzeit des „Baby-Cayenne“ auf über ein Jahr. Das heimische Kontingent für das Jahr 2014 war bereits vor der Markteinführung völlig ausverkauft. Dank optionaler Luftfederung, aufwendigem Allradsystem und diversen Offroad-Helferlein macht der Macan selbst im schweren Gelände eine gute Figur. Doch überall kommt man mit dem kompakten SUV auch nicht hin.

© Gavin Green via Twitter

Aus dieser misslichen Lage konnte sich der Macan nicht mehr befreien. Bild: (c) Gavin Green

Auf Felsen hängen geblieben
Diese Erfahrung machte nun ein Autotester bei einer Testfahrt in Marokko. Laut einem Twitter-Eintrag des Motor-Journalisten Gavin Green wollte der namentlich nicht genannte Kollege den Macan für Fotoaufnahmen besonders auffällig in Szene setzen. Dabei verschätzte er sich jedoch und blieb auf einem Felsen hängen. Da hatte dann selbst das mit Offroad-Features voll ausgestattete Porsche-SUV keine Chance mehr. Glück im Unglück: In der Nähe des Vorfalls war ein weiteres Testteam unterwegs. Dieses setzte als Fotowagen einen Dacia Duster ein. Und obwohl das Billig-SUV nur rund ein Fünftel des Premium-Konkurrenten kostet, hatte es keinerlei Mühe, den Macan aus seiner misslichen Lage zu befreien. Bis auf ein paar kleinere Kratzer am Unterboden entstand am Porsche-SUV kein Schaden.

Fotos vom Porsche Macan

Diashow: Fotos vom neuen Porsche Macan

1/6
Porsche Macan
Porsche Macan

Die sportlichen Gene des Macan lassen sich am Design ablesen. Der Neue orientiert sich zwar am großen Bruder Cayenne, tritt aber deutlich dynamischer auf.

2/6
Porsche Macan
Porsche Macan

So steht das Sport Utility Vehicle sehr flach und breit auf der Straße. Eine übergreifende Motorhaube und...

3/6
Porsche Macan
Porsche Macan

...eine flach abfallende Dachlinie unterstreichen den dynamischen Gesamteindruck. Die flach stehende Heckscheibe macht klar, dass hier der Lifestyle-Faktor klar vor dem maximalen Nutzwert steht.

4/6
Porsche Macan
Porsche Macan

Einige Gestaltungselemente wurden von anderen Porsche-Sportwagen übernommen und für den Macan weiterentwickelt.

5/6
Porsche Macan
Porsche Macan

So erinnern die Scheinwerfer an den überarbeiteten Panamera, die flachen LED-Rückleuchten zeigen die Nähe zum 911er und zum Cayman.

6/6
Porsche Macan
Porsche Macan

Im Cockpit gibt es keinerlei Überraschungen. Hier übernimmt der Macan die Design-Linie der anderen aktuellen Porsche-Modelle. Zu den wichtigsten Merkmalen zählt die nach oben hin ansteigende Mittelkonsole, das Sportlenkrad im Stile des 918 Spyder sowie das Zündschloss auf der linken Seite.

Fotos vom Dacia Duster (Facelift)

Diashow: Fotos vom Dacia Duster-Facelift (2013)

1/4
Duster-Facelift
Duster-Facelift

An der Grundform des Duster hat sich nicht allzu viel geändert. Dafür bekommt das SUV eine komplett neu gestaltete Front mit neuem Kühlergrill inklusive Chrom-Leisten, einen tiefer positionierten Lufteinlass und neuen Doppel-Scheinwerfern mit integriertem Tagfahrlicht.

2/4
Duster-Facelift
Duster-Facelift

Seitlich fallen die neue Dachreling inklusive auffälligem Duster-Schriftzug und die neuen 16 Zoll-Leichtmetallfelgen im Titan-Look auf.

3/4
Duster-Facelift
Duster-Facelift

Die überarbeiteten Rückleuchten und das neue Auspuff-Leitblech übernehmen mit dem Einsatz von Chrom-Elementen den Stil der geänderten Frontpartie.

4/4
Duster-Facelift
Duster-Facelift

Im Innenraum geht es nun ebenfalls ansehnlicher zu. Erstmals ist für den Duster das Multimedia-Navigationssystem Media-Nav mit 7-Zoll-Touchscreen lieferbar.