Qualitätsprobleme bei Teslas Model 3

Viele Beschwerden

Qualitätsprobleme bei Teslas Model 3

Renommiertes US-Magazin zieht Empfehlung für das Einstiegsmodell zurück.

Während in Österreich gerade die ersten  Model 3  an Kunden ausgeliefert werden, gibt es in den USA eine echte Hiobsbotschaft für  Tesla  und dessen Einstiegsmodell. Das einflussreiche US-Verbrauchermagazin "Consumer Reports" hat seine Empfehlung für das Model 3 zurückgezogen. Es gebe zunehmende Beschwerden über die Karosserie, das Innere, die Fenster und den Lack, hieß es

Testauto ohne Schwächen

Wir konnten das Model 3 vor kurzem  bereits testen . Unser Testauto zeigte keinerlei Schwächen. Die Verarbeitungsqualität, die Materialanmutung und die Spaltmaße waren durchaus auf Premiumniveau. Möglicherweise kontrolliert der Elektroautobauer jene Modelle, die für den europäischen Markt gedacht sind, besser. Zudem sollen viele der genannten Probleme mittlerweile abgestellt worden sein.

>>>Nachlesen:  Tesla Model 3 Performance im Test

Diashow: Tesla Model 3 im großen Test

Das 4,70 Meter lange Model 3 wirkt zwar nicht wie aus einer anderen Welt, hebt sich von normalen Fahrzeugen aber doch deutlich ab.

Die spezielle Form ist der hervorragenden Aerodynamik geschuldet.

Rote Bremssättel, schicke 20 Zoll Räder und die...

...Carbon-Abrisskante am Heck sind Erkennungsmerkmale der Performance-Variante.

Schweinwerfer wie Klupschaugen und der fehlende Grill lassen das Model 3 freundlich blicken.

Der Ladeanschluss befindet sich vor dem Rücklicht an der linken Seite.

Der an sich gut nutzbare, 365 Liter große Kofferraum ist nur durch eine vergleichsweise kleine Luke erreichbar.

Dafür gibt es dank der Elektroplattform auch unter der vorderen Haube einen 60 Liter großen Kofferraum.

Der Zugang erfolgt per Scheckkarte oder Smartphone (Bluetooth).

Die versenkten Türgriffe dienen der Aerodynamik.

Wer einmal in einem Model 3 gesessen ist, weiß, wie ein auf das Wesentliche reduzierte Cockpit tatsächlich aussieht.

Eigentlich gibt es nur ein Lenkrad mit zwei frei belegbaren Bedientasten, zwei Lenkstockhebel und einen 15 Zoll großen Touchscreen.

Die Sitze mit integrierten Kopfstützen bieten guten Seitenhalt und sind langstreckentauglich.

Das Platzangebot reicht auch im Fond für Erwachsene völlig aus. Gut an kühlen Tagen: Die Rücksitzbank ist beheizbar.

Das riesige Panoramaglasdach sorgt für einen hervorragenden Raumeindruck und ermöglicht ganz neue Aussichten.

Da der Getriebewählhebel am Lenkrad sitzt, bleibt in der Mittelkonsole Platz für Ablagen und Becherhalter.

Normalerweise kritisieren wir immer, wenn Hersteller zu viele Funktionen im Touchscreen unterbringen. Bei Tesla ist das jedoch nicht der Fall. Obwohl so gut wie alles über das große Display gesteuert wird, ...

...klappt das genau so einfach wie am iPhone oder iPad. Der 15 Zoll große Monitor bietet eine hervorragende Grafik, reagiert extrem flott auf Befehlseingaben und ist sowohl von Fahrer wie Beifahrer gut erreichbar. Hier ist die Rückfahrkamera zu sehen.

Das Model 3 bietet unter anderem einen Spotify-Zugang,...

...einen Webbrowser (nur bei stehendem Fahrzeug nutzbar) und einige...

...witzige, jedoch sinnbefreite Funktionen wie den "Furz"-Modus.

 

Tesla spricht von Verbesserungen

Die Nachricht drückte die Tesla-Aktie im Verlauf um bis zu zwei Prozent ins Minus. Das Unternehmen erklärte, man habe bereits Fortschritte bei vielen der bemängelten Punkte erzielt. Tesla will mit dem Model 3 die Kundenbasis für seine E-Autos deutlich erweitern und hatte die Produktion zuletzt mit einem Kraftakt hochgefahren.

>>>Nachlesen:  Tesla-Autos bald in Sekunden aufgeladen?

>>>Nachlesen:  Tesla Model 3: Österreich-Version hängt Porsche 911 ab

>>>Nachlesen:  Tesla will Model 3 günstiger anbieten