Qualitätsprobleme bei Teslas Model 3

Viele Beschwerden

Qualitätsprobleme bei Teslas Model 3

Renommiertes US-Magazin zieht Empfehlung für das Einstiegsmodell zurück.

Während in Österreich gerade die ersten  Model 3  an Kunden ausgeliefert werden, gibt es in den USA eine echte Hiobsbotschaft für  Tesla  und dessen Einstiegsmodell. Das einflussreiche US-Verbrauchermagazin "Consumer Reports" hat seine Empfehlung für das Model 3 zurückgezogen. Es gebe zunehmende Beschwerden über die Karosserie, das Innere, die Fenster und den Lack, hieß es

Testauto ohne Schwächen

Wir konnten das Model 3 vor kurzem  bereits testen . Unser Testauto zeigte keinerlei Schwächen. Die Verarbeitungsqualität, die Materialanmutung und die Spaltmaße waren durchaus auf Premiumniveau. Möglicherweise kontrolliert der Elektroautobauer jene Modelle, die für den europäischen Markt gedacht sind, besser. Zudem sollen viele der genannten Probleme mittlerweile abgestellt worden sein.

>>>Nachlesen:  Tesla Model 3 Performance im Test

Diashow: Tesla Model 3 im großen Test

Tesla Model 3 im großen Test

×

     

    Tesla spricht von Verbesserungen

    Die Nachricht drückte die Tesla-Aktie im Verlauf um bis zu zwei Prozent ins Minus. Das Unternehmen erklärte, man habe bereits Fortschritte bei vielen der bemängelten Punkte erzielt. Tesla will mit dem Model 3 die Kundenbasis für seine E-Autos deutlich erweitern und hatte die Produktion zuletzt mit einem Kraftakt hochgefahren.

    >>>Nachlesen:  Tesla-Autos bald in Sekunden aufgeladen?

    >>>Nachlesen:  Tesla Model 3: Österreich-Version hängt Porsche 911 ab

    >>>Nachlesen:  Tesla will Model 3 günstiger anbieten