Bild: Renault

Renault E-Auto-Offensive

Der ZOE wird ab 2012 Realitiät

Die Entscheidung ist gefallen: Elektroautos von Renault werden in Frankreich vom Band laufen.  Den Anfang macht die Serienversion des auf der IAA gezeigten ZOE.

Renault will sein Elektroauto auf der Basis des in Frankfurt vorgestellten Prototypen Zoe von 2012 an in Flins bei Paris bauen. In dem Werk werde auch der neue Clio vom Band laufen, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Auch die Batterien für Elektroautos würden dort gebaut. Diese Wahl entspreche dem Willen von Renault, künftig näher am Markt zu fertigen. 

Das Stadtauto Zoe soll nach der Planung zwei Drittel der von Renault in Europa verkauften Elektroautos ausmachen. Renault plant mit dem Schwesterkonzern Nissan und dem französischen Staat (Atomkommissariat und Investitionsfonds) zudem die Entwicklung und Produktion von Batterien.
 



Zoe Z.E. Concept

Die in Frankfurt gezeigte Studie des Zoe Z.E. verfügte über einen 95 PS-starken E-Motor des. Viele Details dieses Showcars werden es nicht in die Serie schaffen. Der aufwendige Türmechanismus und das faszinierende Innenraumkonzept können schon aus rein finanziellen Gründen nicht in einem Serienmodell umgesetzt werden. Für ein Kofferraumvolumen von 500 Litern und einem tolles Raumangebot für immerhin vier Passagiere wird im Zoe Z.E. aber gesorgt sein. Mit einer Länge von 4,10 drängt er sich genau in die Lücke zwischen Kleinwagen- und Kompaktwagenklasse. Des Weiteren verfügte die Studie über ein Solardach, welches für zusätzlichen Strom sorgen soll.