Ex-"Top-Gear"-Star scherzt über Horror-Crash

Hammond in Bestform

Ex-"Top-Gear"-Star scherzt über Horror-Crash

Kult-Autotester kann über seinen Unfall schon wieder lachen.

Wie berichtet, ist der "Ex-Top-Gear"- und nun "The-Grand-Tour"-Star Richard Hammond am Wochenende bei einem wahren Horror-Crash verunglückt. Wie durch ein Wunder verletzte er sich dabei lediglich am Knie. Die Bilder zeigen, dass das Ganze aber auch viel schlimmer ausgehen hätte können. Denn der 2,5 Millionen Euro teure Sportwagen brannte, nachdem er von der Straße abgekommen war und sich mehrmals überschlagen hatte, völlig aus. Doch Hammond ist ganz im Stil der Auto-Show schon wieder zum Scherzen aufgelegt.

© APA/AFP/DRIVETRIBE/AMAZON PRIME VIDEO/HO
Hammond meldet sich aus dem Krankenhaus. (c) APA/AFP/DRIVETRIBE/AMAZON PRIME VIDEO/HO

"Schweizer Armee-Knie"

So meldete er sich via Drivetribe (gehört zur Grand Tour Show) mit einem Video aus dem Krankenhaus, in das er nach dem Crash geflogen wurde, zu Wort. Dabei bedankte er sich vorab bei allen Helfern und Ärzten.  Darüber hinaus richtete er auch noch seinem Moderator Kollegen James May schöne Grüße aus. Er sei ihm sehr dankbar, dass er eine Flasche Gin ins Krankenhaus geschmuggelt habe. Über das Spital selbst scherzte er auch noch. So richtete sich Hammond mit folgenden Worten an seine Fans: "Ich bin jetzt in einem Krankenhaus in der Schweiz und bekomme hier ein 'Schweizer Armee-Knie'".

© APA/AFP/DRIVETRIBE/AMAZON PRIME VIDEO/HO
Hier kommt der Supersportwagen von der Straße ab. (c) APA/AFP/DRIVETRIBE/AMAZON PRIME VIDEO/HO

Dreharbeiten

Der Crash ereignete sich im Rahmen von Dreharbeiten für die zweite Staffel von " The Grand Tour ". Diese soll im Herbst 2017 starten und wird wieder exklusiv bei Amazon ausgestrahlt. Die Unfallursache ist noch unklar. Die Schweizer Behörden ermitteln.

>>>Nachlesen: "Top-Gear"-Nachfolger wird extrem cool

>>>Nachlesen: Nächste Mega-Krise bei "Top Gear"