Citroen C4 Grand Picasso. Bild: © obs/Citroen Deutschland

Bremsprobleme

3.125 Citroen müssen in die Werkstatt

Vom Rückruf sind die Modelle C4, C4 Picasso, C5 und Jumpy betroffen.

Citroen Österreich holt 3.125 Fahrzeuge der Modelle C4 , C4 Picasso , C5 und Jumpy mit 2,0-Liter HDI-Triebwerk in die Werkstätten.

Bremsprobleme
Grund des Rückrufes ist die Gefahr längerer Bremswege, da sich das Rückschlagventil der Bremskraftunterstützung im Fahrbetrieb möglicherweise nicht entsprechend öffnet. Für den Fahrer selbst äußert sich der Mangel durch ein härteres Bremspedal bzw. einen erhöhten Kraftaufwand beim Bremsen.

Reparatur dauert eine Stunde
Laut Citroen Österreich sind für die Instandsetzung der einzelnen Fahrzeuge maximal 60 Minuten angesetzt, teilte der ÖAMTC am Mittwoch in einer Aussendung mit.