Seat Österreich ist auf Erfolgskurs

Positiver Ausblick

Seat Österreich ist auf Erfolgskurs

Jetzt soll der neue Leon X-Perience die Marke weiter beflügeln.

Seat geht es gut. Das war nicht immer so. Der spanische Hersteller war nach seiner Übernahme durch VW vor gut 30 Jahren lange Jahre schwer damit beschäftig seine Rolle im Konzern zu suchen. Mit Erfolg: Die Marke hat sich als juvenile Alternative im Konzern bestens etabliert und befindet sich bereits seit einigen Jahren im steten Aufwind. In den europäischen Kernmärkten konnte Seat allein von Jänner bis November mit 359.000 verkauften Autos um mehr als 10 Prozent zulegen. Eine besondere Rolle nimmt da Österreich ein, das neben Spanien und Portugal der drittstärkste Markt für die Marke ist. Seat-Österreich-Geschäftsführer Wolfgang Wurm: "Wir sind stolz, dass wir Seat unter die Top-10-Marken auf dem heimischen Markt etabliert und in den letzten Jahren mit deutlich über 4 Prozent Marktanteil die Marke stabilisiert haben."

Diashow: Fotos vom Seat Leon X-Perience

1/6
Leon X-Perience
Leon X-Perience

Seinen eigenen Charakter erhält der Offroad-Kombi durch die farblich abgesetzten Schutz-Verkleidungen der Türschweller und der Radhäuser sowie die...

2/6
Leon X-Perience
Leon X-Perience

...modifizierte Frontpartie mit den großen Lufteinlässen und integrierten Nebelscheinwerfern mit Kurvenlicht-Funktion sowie dem Frontspoiler in Aluminium-Optik.

3/6
Leon X-Perience
Leon X-Perience

Zudem gibt es eine um 15 Millimeter erhöhte Bodenfreiheit und eine schwarz eloxierte Dachreling. 17-Zoll Alus sind serienmäßig montiert, auf Wunsch gibt es auch 18-Zöller.

4/6
Leon X-Perience
Leon X-Perience

Beim Platzangebot gibt es keine Unterschiede. Der auf einfache Weise erweiterbare Laderaum fasst nach wie vor zwischen 587 und 1.470 Liter.

5/6
Leon X-Perience
Leon X-Perience

Im Innenraum hat Seat ebenfalls Hand angelegt. So werden u.a. neue Stoffbezüge in Schwarz und Grau, alternativ kann braunes Alcantara gewählt werden.

6/6
Leon X-Perience
Leon X-Perience

Beim Bediensystem Seat Easy Connect werden die Funktionen für Entertainment und Kommunikation über einen berührungsempfindlichen Bildschirm im Cockpit gesteuert.

Leon X-Perience als neues Zugpferd
Auf das kommende Jahr blickt Wolfgang Wurm trotz eines anhaltend schwierigen Marktumfeldes mit Zuversicht. Das nicht zuletzt aufgrund des neuen, äußerst potenten Zugpferdes der Marke, des Seat Leon X-Perience . Der robuste Kompakt-Kombi ist mit seinem Allradantrieb 4Drive perfekt auf den österreichischen Markt zugeschnitten. Zwar drängt mit dem Anfang 2015 kommenden Golf Alltrack harte Konkurrenz heran, allerdings hat Seat hier das Preisargument klar auf seiner Seite -auch im Vergleich zum Skoda Octavia Scout , den der X-Perience mit einem Startpreis von 30.290 Euro um fast 3.000 Euro unterbietet. Ein zusätzliches Absatzplus erwartet Wurm ab dem Frühjahr, wenn Seat den X-Perience auch mit Frontantrieb anbietet. Wie berichtet, ist das jüngste Mitglied der Seat-Modellpalette bei uns ab einem Preis von 30.290 Euro (mit Allrad). Als Motoren stehen drei Diesel mit 110,150 und 184 PS und ein Benziner mit 180 PS zur Verfügung. (zac)

>>>Nachlesen: Start für den Seat Leon X-Perience

Hier geht es zu den besten gebrauchten Seat-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Seat finden Sie in unserem Marken-Channel.