Skoda kommt mit Produktion nicht nach

Lange Lieferzeiten

Skoda kommt mit Produktion nicht nach

Wegen hoher Nachfrage muss man auf neues Auto über ein halbes Jahr warten.

Die im mittelböhmischen Mlada Boleslav (Jungbunzlau) ansässige VW-Tochter Skoda kann über mangelnde Aufträge offenbar nicht klagen: Wer heute einen Skoda bestellt, muss mehr als sechs Monate auf sein neues Auto warten, berichtete die tschechische Tageszeitung "Mlada fronta Dnes" am Montag. Die normale Wartezeit beträgt etwa zweieinhalb Monate.

17 Prozent mehr Autos verkauft
Im Jänner und Februar 2014 hat Skoda um 17 Prozent mehr Autos verkauft als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Nach Ansicht von Vorstandschef Winfried Vahland deutet der "erfreuliche Jahresbeginn" darauf hin, dass sich der Wachstumskurs heuer fortsetzen werde.

Neues SUV kommt
Skoda hat seine Automodelle in den letzten zwei Jahren grundsätzlich erneuert, ab 2015 wollen die Tschechen, wie berichtet, auch ein neues SUV (Arbeitstitel "Snowman") anbieten .

Heuer will Skoda erstmals mehr als eine Million Autos produzieren. 2013 hat Skoda 920.800 Fahrzeuge ausgeliefert, um 2 Prozent weniger als 2012. Skoda machte 2013 einen Nettogewinn von 11,8 Mrd. Kronen (430 Mio. Euro) aus, um 22,9 Prozent weniger als im Jahr davor.

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel .

>>>Nachlesen: Studie "VisionC" zeigt neues Marken-Design