Bild: AP

Starke Hybrid-Allianz

Toyota und Mazda kooperieren bei Hybrid-Fahrzeugen

Toyota wird seine Hybrid-Technologie ab sofort dem japanischen Konkurrenten Mazda zur Verfügung stellen.

Die beiden japanischen Autokonzerne Toyota und Mazda arbeiten künftig bei Hybrid-Fahrzeugen zusammen. Dies kündigten die Hersteller am Montag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz an. Eine Vereinbarung sehe vor, dass Toyota seine Hybrid-Technologie Mazda zur Verfügung stelle. Bis 2013 werde Mazda in Japan ein Auto mit Toyotas Technologie auf den Markt bringen.

Hybrid-Autos, die über einen klassischen Verbrennungsmotor und Elektroantrieb verfügen, gelten als essenziell für die Autohersteller, um in den nächsten Jahren die strengen Klimavorschriften in vielen Ländern erfüllen zu können.


Ziele
Für Mazda ist die Hybrid-Kooperation mit Toyota ein weiterer Baustein für Nachhaltigkeit. Dahinter steckt nämliche ein konkretes Ziel: bis 2015 den Flottenverbrauch aller Mazda Modelle um 30 Prozent zu reduzieren. Dazu gibt es drei Prioritäten: die Effizient der herkömmlichen Verbrennungsmotoren steigern, das Gewicht der Autos durch verstärkten Leichtbau zu senken und stufenweise elektrische Systeme einzusetzen, zu denen neben Hybrid auch die Start-Stopp-Automatik oder die Bremsenergie- Rückgewinnung zählen.

Durch die gerade besiegelte Hybrid-Partnerschaft zwischen Mazda und Toyota wollen beideUnternehmen möglichst vielen Menschen saubere Technologien und Produkte anbieten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .