Start der Detroit Auto Show 2014

Großer Branchen-Treff

Start der Detroit Auto Show 2014

Viele Premieren auf der North American International Auto Show (NAIAS).

Nach Hightech nun wieder PS: Wie kaum zuvor stand, wie berichtet, auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas (6. bis 10. Jänner) die Autobranche im Fokus - das vernetzte Auto ist ein Megatrend. Nun geht es zur klassischen North American International Auto Show (NAIAS 2014) in Detroit, die am Montag (13. Jänner) mit den Pressetagen beginnt und zwei Wochen läuft. Der Branchentreff ist nach dem Pariser Autosalon (Herbst) die zweitgrößte Automesse des Jahres und gibt die Trends für die kommenden Monate vor.

50 Premieren
Die Veranstalter erwarten 50 Premieren von Serienfahrzeugen und Studien im Messezentrum am Detroit River. Der Marktforscher IHS prognostiziert eine "weitgehend zuversichtliche und optimistische Stimmung". Denn die Verkäufe auf dem nordamerikanischen Markt steigen seit Jahren kontinuierlich und haben schon fast wieder das Niveau vor der Wirtschaftskrise 2009/2010 erreicht.

Highlights aus Europa und Asien
Angesichts dessen hat die Messe auch für deutsche Autobauer zunehmend an Gewicht gewonnen, zumal der europäische Markt weiter schwächelt. Mercedes zeigt seine komplett neue C-Klasse und den GLA 45 AMG , BMW die sportlichen M-Modelle seiner 3er- und 4er-Baureihen, Audi die Studie allroad shooting Brake. Zu den weiteren Highlights zählen u.a. das Volvo Concept XC Coupé , der Lexus RC F , die Kia Studie GT4 Stinger und der neue Mini John Cooper Works .

Was zeigen die Amis?
"Brot- und Butterautos" kommen dagegen eher von den ortsansässigen Autobauern: Die Fiat-Tochter Chrysler zeigt die Neuauflage der Mittelklasse-Limousine 200 und von Ford wird ein revolutionär neuer Pick-up-Truck F-150 erwartet, der mit dem Einsatz von Alu und anderen leichten Werkstoffen den Verbrauch senken soll. Die F-Baureihe ist das meistverkaufte Auto der USA. Darüber hinaus feiert der brandneue Mustang (Diashow unten) seine Publikumspremiere.

Großes Special
Wir werden in den kommenden zwei Wochen laufend von den Neuheiten berichten und so unser großes NAIAS 2014-Special immer auf dem neuesten Stand halten. Darüber hinaus wird es Überblickstorys mit Fotos von den Messerundgängen geben.

Fotos vom M4

Diashow: Fotos vom neuen BMW M4 Coupé

1/8
BMW M4 Coupé
BMW M4 Coupé

Zu den Unterscheidungsmerkmalen gegenüber dem normalen 4er Coupé zählen vor allem drei große Lufteinlässe an der neu gestalteten Frontschürze, sogenannte Air Curtains sowie ziemlich markante M Kiemen.

2/8
BMW M4 Coupé
BMW M4 Coupé

Absoluter Hingucker bleibt jedoch die Motorhaube mit integriertem Powerdome, von dem ...

3/8
BMW M4 Coupé
BMW M4 Coupé

...aus zwei Linien über das Dach bis zur neu gestalteten Heckklappe samt integriertem Spoiler führen.

4/8
BMW M4 Coupé
BMW M4 Coupé

Die beiden Doppelendrohre sind beim Neuling erstmals leicht angeschrägt.

5/8
BMW M4 Coupé
BMW M4 Coupé

Der neu entwickelten Reihensechszylinder mit M TwinPower Turbo Technologie leistet exakt 431 Pferdestärken (plus 11 PS) und beeindruckt mit einem maximalen Drehmoment von 550 Newtonmeter.

6/8
BMW M4 Coupé
BMW M4 Coupé

Den Standardsprint von null auf 100 schafft der M4 im Idealfall in 4,1 Sekunden. Dann muss jedoch statt dem serienmäßigen manuellen Sechsganggetriebe die optionale M Siebengang-Doppelkupplungsbox verbaut sein.

7/8
BMW M4 Coupé
BMW M4 Coupé

Die Inneneinrichtung stammt weitestgehend vom normalen 4er Coupé, wurde aber durch einige M-Extras in Richtung Sport getrimmt. Hier stechen vor allem Einstiegsleisten,...

8/8
BMW M4 Coupé
BMW M4 Coupé

...Fußstütze, Schalthebel, Rundinstrumente mit weißer Schrift, das Sport-Lederlenkrad, farbige Kontrastnähte und Schaltwippen in Galvanik-Optik hervor.

Fotos von der neuen C-Klasse

Diashow: Fotos von der neuen Mercedes C-Klasse 2014

1/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

Optisch wirkt die neue C-Klasse wie eine kleine S-Klasse. Zur Wahl stehen zwei unterschiedliche Gesichter: der klassische Kühlergrill mit Stern auf der Motorhaube,...

2/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

...oder sportlich mit großem Zentralstern direkt im Kühlergrill. Der große Grill und die markanten Scheinwerfer drücken das Selbstvertrauen aus.

3/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

In der Seitenansicht bestimmen eine lange Motorhaube, eine weit hinten sitzende Kabine sowie kurze Überhänge die Proportion der C-Klasse.

4/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

Dank des kurzen Kofferraumdeckels wirkt das Heck ziemlich dynamisch. Dazu tragen auch die markanten LED-Leuchten und der angedeutete Diffusor bei.

5/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

Bei der Größe hat die neue C-Klasse ordentlich zugelegt: Bei 80 Millimeter mehr Radstand (2.840 Milli¬meter) gegenüber dem Vorgänger wuchs die Fahrzeuglänge um 95 Millimeter (4.686 Millimeter) und die Fahrzeugbreite um 40 Millimeter (1.810 Millimeter).

6/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

Davon profitieren vor allem die Insassen im Fond. Hier gibt es nun deutlich mehr Beinfreiheit.

7/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

Vorne gab es bereits beim Vorgänger keinen Platzmangel. Nun geht es selbst hier noch etwas luftiger zu.

8/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

Im Innenraum fallen die Unterschiede zum Vorgänger noch deutlicher aus. Hier bleibt kein Stein auf dem anderen.

9/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

Blickfang über der Mittelkonsole ist ein mittig positioniertes, frei stehendes Zentraldisplay mit 17,78 Zentimetern (7 Zoll) oder bei der Ausstattung mit Command Online mit 21,33 Zentimetern (8,4 Zoll) Bilddiagonale.

10/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

Absolutes Highlight ist das große Touchpad in der Handauflage über dem Controller auf dem Mitteltunnel. Wie bei einem Smartphone können damit sämtliche Funktionen...

11/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

...per Fingergeste einfach und intuitiv bedient werden. Zudem erlaubt das Touchpad die Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen mittels Handschrift.

12/12
Mercedes C-Klasse 2014
Mercedes C-Klasse 2014

Zum Marktstart bietet Mercedes drei Motoren an, die alle mit ECO Start-Stopp-Funktion ausgerüstet sind und bereits die Euro-6-Abgasnorm erfüllen. Konkret handelt es sich dabei um den C220 BlueTec (Diesel) mit 170 PS und 400 Nm und die beiden Benziner C180 mit 156 PS und 250 Nm sowie den C200 mit 184 PS und 300 Nm.

Fotos vom Concept XC Coupé

Diashow: Fotos vom Volvo Concept XC Coupé

1/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Das Concept XC Coupé gibt einen Ausblick auf den kommenden XC90, der noch 2014 präsentiert wird.

2/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Die Räder im 21-Zoll-Format, die stärker herausgearbeiteten Radhäuser und die höhere Dachlinie tragen zu einer robusteren Optik bei.

3/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Auch die geschwungenen und extrem schmal gezeichneten Rückleuchten sind laut Volvo charakteristisch für die neue Designsprache.

4/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Auffällige Details wie die neue Motorhaube und die Gürtellinie, die das gesamte Fahrzeug in einem Schwung umspannt, werden wir künftig bei allen Volvo-Modellen sehen.

5/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Die Frontpartie des Concept XC Coupé wird von einem „schwebenden“ Kühlergrill charakterisiert. Flankiert wird der Grill...

6/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

...von Scheinwerfern, die markante T-förmige Tagfahrleuchten aufweisen.

7/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Von hinten sind auch die Volvo-typischen Schulterlinien gut zu erkennen, die das Auto sehr breit wirken lassen.

8/8
Volvo Concept XC Coupé
Volvo Concept XC Coupé

Einen Blick ins Cockpit gewährt Volvo (noch) nicht. Diese Skizze deutet jedoch an, wie es im Innenraum aussehen wird.

Fotos vom neuen Mustang

Diashow: Fotos vom neuen Ford Mustang (2014)

1/6
Ford Mustang (2014)
Ford Mustang (2014)

Optisch ist die neue Generation auf den ersten Blick als Mustang zu erkennen. Die Designer haben es geschafft, den Retro-Look in die Neuzeit zu transferieren. Der große Grill wird von...

2/6
Ford Mustang (2014)
Ford Mustang (2014)

...schmal gezeichneten Scheinwerfern flankiert. Beim Vorgänger setzte Ford noch auf runde Leuchten. Die lange Haube und die Seitenlinie wird von zwei markanten Sicken geprägt.

3/6
Ford Mustang (2014)
Ford Mustang (2014)

Beim Heck schimmern die Vorfahren der 1960er am stärksten durch. Dennoch gibt es auch hier Neues: Ab sofort verfügt der Mustang über moderne LED-Rückleuchten.

4/6
Ford Mustang (2014)
Ford Mustang (2014)

Innen bleibt ebenfalls kein Stein auf dem anderen. Hinter dem Lenkrad befinden moderne Instrumente, die technisch alle Stückerl spielen. Das aus aktuellen Modellen der Marke bewährte Ford-SYNC-System mit...

5/6
Ford Mustang (2014)
Ford Mustang (2014)

...Sprachsteuerung und Konnektivität mit Smartphones und Tablets ist beim Mustang ebenfalls mit an Bord. Optional ist ein Navi mit 8-Zoll-Bildschirm und ein Soundsystem mit zwölf Lautsprechern erhältlich.

6/6
Ford Mustang (2014)
Ford Mustang (2014)

Der Kofferraum soll immerhin zwei Golfbags schlucken. Beim Coupé lassen sich die Rücksitze geteilt umlegen.

Fotos vom GLA 45 AMG

Diashow: Fotos vom Mercedes GLA 45 AMG

1/5
GLA 45 AMG
GLA 45 AMG

Zu den optischen Unterscheidungsmerkmalen zählen vor allem Elemente wie die AMG-Frontschürze mit Frontsplitter und großen Lufteinlässen, die schwarzen Flics (Luftleitelemente) mit Zusatz-Flics, die großen Kühlluftöffnungen, der AMG „Twin blade“-Kühlergrill in mattem titangrau,...

2/5
GLA 45 AMG
GLA 45 AMG

...19-Zoll-Felgen, Seitenschwellerverkleidungen, der Schriftzug auf den vorderen Kotflügeln und die Dachreling aus Aluminium.

3/5
GLA 45 AMG
GLA 45 AMG

Das Heck dominiert der Diffusoreinsatz und die zwei eckigen, verchromten Endrohrblenden im Doppelendrohr-Design.

4/5
GLA 45 AMG
GLA 45 AMG

Bei dem Triebwerk handelt es sich um den stärksten Serien-Vierzylinder-Turbomotor der Welt. Und die 360 PS und 450 Nm Drehmoment haben leichtes Spiel mit dem GLA.

5/5
GLA 45 AMG
GLA 45 AMG

Das Interieur verströmt ebenfalls sportliches Flair. Zur Serienausstattung zählen Sportsitze, die AMG Drive Unit und das unten abgeflachte Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltpaddles.