Autoreparaturen werden immer teurer

Studie

Autoreparaturen werden immer teurer

Ein aktueller Werkstättentest zeigt: Preisunterschiede zwischen den Werkstätten können bei einfachen Reparaturen bis zu 112 Euro betragen - also Vergleichen lohnt sich!

Bei einem Kratzer oder einer Beule im Auto kommen auf den Besitzer oft hohe Kosten zu. Die Reparaturen kosten aber nicht nur viel, zwischen den Kfz-Mechanikern, Spenglern und Lackierern gibt es große Preisunterschiede. Die größte Differenz orteten die AK Tester beim Mechaniker - bis zu 112 Euro!

Reparaturen werden immer teurer
Außerdem müssen Autofahrer heuer für Reparaturen tiefer in die Geldtasche greifen als im Vorjahr: Die Kfz-Stundensätze sind um bis zu knapp fünf Prozent gestiegen.

"78 bis fast 190 Euro kostet eine Kfz-Mechanikerstunde für ein Service oder eine einfache oder schwierige Reparatur je nach Automarke", sagt AK Konsumentenschützerin Marion Pernold. Gegenüber 2008 sind die Preise um durchschnittlich fast drei Prozent gestiegen.

Um bis zu 5 Prozent mehr
Wer sein Auto zum Spengler stellt, muss mit 100 bis knapp 137 Euro rechnen. Für eine Stunde Arbeit verlangen die Spengler rund fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Auch Lackierer sind teurer geworfen. Die Stundensätze liegen bei rund 108 bis 138 Euro und sind damit 4,2 Prozent teurer als 2008.

Die Arbeiterkammer empfiehlt die Preise von mehreren Werkstätten zu vergleichen.