Sündteure und seltene Luxusautos mit Bagger zerstört

Porsche, McLaren, Bentley & Co plattgemacht

Sündteure und seltene Luxusautos mit Bagger zerstört

Wir sagen Ihnen, weshalb die Modelle von Porsche, McLaren, Bentley & Co plattgemacht wurden.

Dass der philippinische Präsident Rodrigo Duterte im Kampf gegen Drogenkartelle und Zollbetrügereien keine Gnade kennt, hat er in der Vergangenheit bereits mehrmals bewiesen. Nun mussten wieder einmal beschlagnahme Luxusautos, die illegal ins Land importiert wurden, dran glauben.

© Bureau of Customs Philippinen
Sündteure und seltene Luxusautos mit Bagger zerstört
× Sündteure und seltene Luxusautos mit Bagger zerstört
Hier wird ein McLaren 620R plattgedrückt.
 

Seltener Supersportler

In einer symbolträchtigen Aktion wurden die teuren Karossen von einem Bagger plattgedrückt. Autofans dürfte bei diesen Bildern das Herz bluten. Besonders bitter ist die Zerstörung des  McLaren  620R. Denn von dem 620 PS starken Supersportler wurden weltweit nur 225 Stück gebaut. Darüber hinaus wurden u.a. noch ein  Porsche  911 (Baureihe 997), ein  Bentley  Continental Flying Spur (Baujahr 2007), eine  Lotus  Elise sowie ein  Mercedes  SLK geschrottet. Insgesamt mussten dieses Mal 17 Fahrzeuge mit einem Gesamtwert von umgerechnet rund einer Million Euro dran glauben. 2018 wurden bei einer ähnlichen Aktion auf einen Schlag  68 Luxusautos zerstört .

© Bureau of Customs Philippinen
Sündteure und seltene Luxusautos mit Bagger zerstört
× Sündteure und seltene Luxusautos mit Bagger zerstört
Diese Autos der Marken Bentley, Porsche, McLaren, Benz und Lotus wurden zerstört.

Symbolpolitik

Mit solchen Aktionen wollen Duterte und die Zollbehörde Bureau of Customs (BOC) vor allem für Abschreckung sorgen. Jeder soll wissen, was mit Waren, die illegal auf die Philippinen kommen, passiert. In vielen anderen Ländern werden beschlagnahmte Fahrzeuge hingegen versteigert. Doch das passt nicht zu einer Symbolpolitik von Hardlinern wie Duterte einer ist.