Autobauer trumpfen mit sexy Werbespots auf

Beim Super Bowl

Autobauer trumpfen mit sexy Werbespots auf

Fiat und Mercedes lassen ihre neuen Modelle von heißen Damen bewerben.

In der Nacht von Sonntag auf Montag (3. bis 4. Februar) ist es wieder soweit. Dann geht mit dem Super Bowl 2013 eines der größten Sportereignisse des Jahres über die Bühne. Weltweit werden über einer Milliarde Zuseher vor der Glotze kleben und zusehen, wenn die San Francisco 49ers und die Baltimore Ravens um die heißbegehrte Trophäe kämpfen.

>>>Nachlesen: VW zeigt beim Super Bowl 2013 umstrittenen Werbespot.

3 Millionen Dollar für 30 Sekunden
In den Pausen ist dann die große Zeit der werbetreibenden Unternehmen gekommen. Ein 30 Sekunden dauernder Spot kostet in diesem Jahr drei Millionen Dollar. Kein Wunder, dass da alle Geschütze aufgefahren werden, um so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu ergattern. Zwischen den Autobauern ist der Kampf um die Zuseher immer besonders hart. Fiat und Mercedes probieren es in diesem Jahr mit sexy Werbespots.

Heiße Wäsche für den CLA
Bei Mercedes wird der brandneue CLA beworben. Dabei wird das viertürige Coupé auf A-Klasse Basis von Model Kate Upton in Szene gesetzt. Zunächst sieht es so aus als würde sie dem CLA eine heiße Wäsche mit wenig Bekleidung und in lasziven Posen verpassen. Nach wenigen Sekunden wird aber klar, dass für die Wäsche andere Personen zuständig sind:

Sexy Schwestern bewerben den 500L
Fiat will den Amerikanern den neuen 500L schmackhaft machen. Dafür wird der Mini-Van von zwei attraktiven italienischen Schwestern beherzt. Die Damen verteilen Küsschen, sind im Vergleich zum Mercedes Spot aber ziemlich zurückhaltend bekleidet. Mal sehen, welcher Spot bei den Amerikanern besser ankommt.

>>>Nachlesen: Dieser Fiat Spot war den Amerikanern zu heiß

Fotos vom Mercedes CLA

Diashow: Fotos vom neuen Mercedes CLA

Fotos vom neuen Mercedes CLA

×

    Fotos vom Fiat 500L

    Diashow: Fotos vom Test des Fiat 500L

    Fotos vom Test des Fiat 500L

    ×