Taxify startet in Wien mit Kampfpreisen

Rabattaktion zum Start

Taxify startet in Wien mit Kampfpreisen

Ride-Sharing-Plattform greift vom Start weg mit 300 Fahrern an.

Wie berichtet, gibt es in Wien ab Donnerstag, den 19. Oktober 2017, ein neues Mobilitätsangebot. Konkret startet die aus Estland stammende Fahrtvermittlungsplattform Taxify mit 300 Fahrern in der Bundeshauptstadt. Um bestehende Konkurrenten wie Uber oder die Taxi-Dienste gleich einmal ordentlich unter Druck zu setzen, bietet der Anbieter zum Start, der um 15:00 Uhr erfolgt, eine Rabattaktion.

>>>Nachlesen: Fahrtendienst Taxify startet in Wien

50 Prozent Willkommens-Rabatt

Wer das neue Service bis Ende Oktober 2017 nützt, bekommt einen 50 Prozent Willkommens-Rabatt auf alle Fahrten. Wie bei Uber, werden die Fahrten auch hier über eine App am Smartphone vermittelt. Die Taxify-Anwendung ist im Apple App Store (iOS) und Google Play Store (Android) verfügbar. Bezahlt wird direkt über die App mittels Kreditkarte. In Kürze soll auch Barzahlung in mit Registrierkasse ausgestatteten Mietwägen möglich sein.

© taxify
Ohne der Gratis-App geht bei Taxify gar nichts.

Große Versprechen

Wie bereits in 28 Städten in 21 Ländern auf vier Kontinenten setzt Taxify laut eigenen Angaben auch in Wien auf günstige Preise, faire Geschäftsbeziehungen mit seinen Partnern und umfassendes Service. Das estnische Mobilitätstechnologieunternehmen ist überzeugt davon, dass zufriedene Fahrer der Schlüssel zu einem neuen Mobilitätserlebnis und zufriedenen Fahrgästen sind. Ob das Versprechen gehalten wird, werden die kommenden Wochen zeigen.

>>>Nachlesen: Wien bekommt neuen Carsharing-Anbieter

>>>Nachlesen: Mit Uber, Öffis & Carsharing durch Wien