Tesla bringt Roboter im "Terminator"-Look

Menschenähnliches Aussehen

Tesla bringt Roboter im "Terminator"-Look

Humanoider Roboter "Tesla Bot" soll künftig gefährliche oder langweilige Aufgaben übernehmen.

Kurz nachdem die Hyundai-Tochter Boston Dynamics die  neuesten Errungenschaften ihres Roboters Atlas  präsentierte, hat Elon Musk die Markteinführung des Prototyps eines humanoiden Roboters namens "Tesla Bot" verkündet. Der  Tesla -Chef sprach anlässlich des vom Unternehmen veranstalteten "AI Day" - ein "Tag der Künstlichen Intelligenz" (KI) - davon, dass der Roboter in Zukunft gefährliche, sich wiederholende oder langweilige Aufgaben übernehmen könne. Der Roboter mit dem menschenähnlichen Aussehen würde tiefgreifende Auswirkungen auf die Wirtschaft haben, so Musk.

T-1000 als Vorbild?

Wie ein auf Twitter veröffentlichtes Video zeigt, erinnert der humanoide Roboter optisch etwas an den T-1000 aus dem Schwarzenegger-Kultfilm "Terminator 2".

  

Chip für autonomes Fahren

Tesla stellte auf der Veranstaltung außerdem Computerchips für das Training seines automatisierten Fahrsystems vor. Aufgrund seines "Autopilot" ist der US-Autobauer zuletzt  erneut ins Visier von Behörden gekommen . Der Direktor des Unternehmens, Ganesh Venkataramanan, erklärte, er habe vor einigen Jahren einen Tesla-Ingenieur gebeten, einen "superschnellen" Trainingscomputer zu entwickeln. Deswegen habe man das Projekt "Dojo" gestartet. Das Computersystem soll ab dem kommenden Jahr einsatzbereit sein.

Neurolink

Musk beschäftigt sich schon länger mit KI. Sein ambitioniertestes Projekt in diesem Bereich war bisher die von ihm gegründete  Cyberog-Firma Neurolink , die an der Verbindung zwischen dem menschlichen Gehirn und Computern arbeitet. Da passt der Tesla Bot irgendwie ganz gut dazu.

Externer Link

Homepage Tesla AI Day