Video: Tesla Model 3 explodierte nach Crash

E-Auto ging in Flammen auf

Video: Tesla Model 3 explodierte nach Crash

Zuvor krachte die E-Limousine im Autopilot-Modus gegen einen Abschleppwagen.

Nun hat sich erneut ein  Unfall mit einem Tesla  ereignet, bei dem offenbar die "Autopilot-Funktion" aktiviert war. Obwohl die Elektroautos mit diesem etwas irreführend bezeichneten Feature nicht in der Lage sind, völlig autonom zu fahren, nehmen  viele Fahrer die Warnungen nicht ernst . Das könnte auch bei dem Piloten des  Model 3  so gewesen sein. Dieser fuhr in Moskau auf einen Abschleppwagen auf. Wie Electrek berichtet, war bei dem Unfall der "Autopilot" eingeschaltet.

>>>Nachlesen:  Video: Tesla-Fahrer schläft bei 120 km/h

 Model 3 explodierte

Ein auf der Gegenfahrbahn fahrender Verkehrsteilnehmer filmte die Situation mit seinem Handy und veröffentlichte das Video auf Instagram. Kurz bevor er den verunfallten Tesla passierte, explodierte dieser. An Bord des Model 3 waren ein russischer Geschäftsmann und dessen zwei Kinder. Alle drei Insassen konnten die Elektrolimousine vor der Explosion verlassen. Der Fahrer brach sich laut dem Bericht ein Bein, die Kinder kamen mit Prellungen davon. Insgesamt hatten sie also Glück im Unglück.

 

 

Ermittlungen laufen

Die genaue Unfallursache wird von den Behörden derzeit noch ermittelt. Deshalb steht auch noch nicht fest, ob der Crash aufgrund der Autopilot-Funktion passiert ist.

>>>Nachlesen:  Model 3, Scala, GLE & Co. im Crashtest

>>>Nachlesen:  Böser Crash: Tesla schießt Polizeiauto ab

>>>Nachlesen:  Tesla Model 3 im großen Reichweitentest

Diashow: Tesla Model 3 AWD Long Range im Test

Tesla Model 3 AWD Long Range im Test

×